Technische Dynamik Zweiter Band Dampfturbinen und Brennkraftmaschinen

Beim Verweisen auf Formeln in der gleichen Ziffer wird nur die Formel­ nummer angegeben, z. B. (3), bei Verweisen auf Formeln anderer Ziffern auch die Ziffernummer, z. B. (17,3), bei Verweisen auf Formeln anderer Kapitel auch die Kapitelnummer, z. B. (11, 17, 3), was also bedeutet: Formel (3) von Ka...

Full description

Main Authors: Biezeno, C. B., Grammel, R. (Author)
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 1953, 1953
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
Summary:Beim Verweisen auf Formeln in der gleichen Ziffer wird nur die Formel­ nummer angegeben, z. B. (3), bei Verweisen auf Formeln anderer Ziffern auch die Ziffernummer, z. B. (17,3), bei Verweisen auf Formeln anderer Kapitel auch die Kapitelnummer, z. B. (11, 17, 3), was also bedeutet: Formel (3) von Ka­ pitel 11, Ziffer 17. Die Kapitel- und Ziffernummern stehen außen am Kopfe jeder Seite. Der erste Band umfaßt Kapitel I bis VII, der zweite Band Ka­ pitel VIII bis XIII. Dritter Abschnitt. Dampfturbinen. Kapitel VIII. Rotierende Scheiben. 1. Einleitung. Einer der wichtigsten Bauteile der Dampfturbinen sind die rotierenden Scheiben, die an ihrem Außenrand die Laufschaufeln tragen und das von jenen aufgenommene Drehmoment auf die Maschinenwelle überleiten müssen. Neben solcher torsionalen Beanspruchung (§ 1) kann die Scheibe auch noch eine Biegung erleiden, nämlich wenn die Welle nicht waagrecht liegt, oder wenn die Schaufeln oder die Scheibe selbst axial gerichtete Kräfte erfahren (§ 4). Während diese Torsions- und Biegespannungen zumeist ziemlich geringfügig sind, weckt in rasch umlaufenden Scheiben die Fliehkraft recht erhebliche radiale und azimutale Spannungen, die für die Festigkeit der Scheibe von entscheidender Bedeutung werden (§ 2)
Physical Description:VIII, 464 S. online resource
ISBN:9783642651892