Die Erscheinung der Erscheinung J.G. Fichtes Wissenschaftslehre von 1804 - Zweiter Zyklus

Die Wissenschaftslehre von 1804/II ist einer der anspruchsvollsten Texte des Deutschen Idealismus im Allgemeinen und der Fichte'schen theoretischen Philosophie im Besonderen. Dieser ausführliche Kommentar klärt die Frage nach ihrer Struktur, legt die Argumentation stringent aus und verortet d...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Schnell, Alexander ([Autor])
Format: eBook
Language:German
Published: Frankfurt am Main Klostermann 2023
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 01838nmm a2200301 u 4500
001 EB002176965
003 EBX01000000000000001314499
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 231006 ||| ger
020 |a 9783465146315 
100 1 |a Schnell, Alexander 
245 0 0 |a Die Erscheinung der Erscheinung  |h Elektronische Ressource  |b J.G. Fichtes Wissenschaftslehre von 1804 - Zweiter Zyklus  |c AUTOR Schnell, Alexander 
260 |a Frankfurt am Main  |b Klostermann  |c 2023 
300 |a 224 pages 
653 |a Moderne Philosophie: nach 1800 
653 |a Philosophie 
653 |a Philosophiegeschichte 
700 1 |a Schnell, Alexander  |e [Autor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783465146315 
776 |z 9783465046318 
856 4 2 |u https://www.nomos-elibrary.de/extern/nomos/live/cover/10.5771_9783465146315.png  |x Verlag  |3 Cover 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783465146315  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 900 
082 0 |a 100 
520 |a Die Wissenschaftslehre von 1804/II ist einer der anspruchsvollsten Texte des Deutschen Idealismus im Allgemeinen und der Fichte'schen theoretischen Philosophie im Besonderen. Dieser ausführliche Kommentar klärt die Frage nach ihrer Struktur, legt die Argumentation stringent aus und verortet den Text in Fichtes Gesamtwerk. Im Mittelpunkt steht der Begriff der "Erscheinung", der sowohl transzendentalphilosophische Relevanz hat als auch auf die spätere Bildlehre verweist. Der Kommentar liefert einen Beitrag zur Interpretation des Berliner Fichte gegenüber seinen Jenaer Arbeiten; er bereitet den Weg für die Auseinandersetzung des späteren Fichte mit Schelling und Hegel; und er schließt in seiner Behandlung der Erscheinungsproblematik an aktuelle Debatten zu "Bild" und "Phänomen" an.