Das Unfassbare vor Augen Neue phänomenologische Annäherungen an Religion

Trotz der Krise institutionalisierter Religion beschäftigen religiöse Fragen das philosophische Nachdenken stärker denn je. Im Band werden unterschiedliche religionsphilosophische Zugänge gebündelt, die zugleich aktuelle Themen exemplarisch behandeln. Wichtige Zugänge aus der Philosophiegeschi...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Esterbauer, Reinhold
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Verlag Karl Alber 2023
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02602nmm a2200409 u 4500
001 EB002153185
003 EBX01000000000000001291311
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 230403 ||| ger
020 |a 9783495998670 
100 1 |a Esterbauer, Reinhold 
245 0 0 |a Das Unfassbare vor Augen  |h Elektronische Ressource  |b Neue phänomenologische Annäherungen an Religion  |c hrsg. von Reinhold Esterbauer 
260 |a Baden-Baden  |b Verlag Karl Alber  |c 2023 
300 |a 1 online resource 
653 |a Philosophy of Religion 
653 |a Christliche Theologie 
653 |a Christianity 
653 |a Theologie 
653 |a Practical Philosophy 
653 |a Philosophie 
653 |a Religion & beliefs 
653 |a Praktische Philosophie 
653 |a Religionsphilosophie 
653 |a Philosophy 
653 |a Philosophiegeschichte 
653 |a History of philosophy, philosophical traditions 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a NDS_Konsortium, Paket Religion 2023 (Nomos), PR0307, NRW Konsortium - nachverhandelte Verlage (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783495998670 
776 |z 9783495998663 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783495998670  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 900 
082 0 |a 200 
082 0 |a 100 
520 |a Trotz der Krise institutionalisierter Religion beschäftigen religiöse Fragen das philosophische Nachdenken stärker denn je. Im Band werden unterschiedliche religionsphilosophische Zugänge gebündelt, die zugleich aktuelle Themen exemplarisch behandeln. Wichtige Zugänge aus der Philosophiegeschichte finden ebenso ihren Niederschlag wie politische oder kunsttheoretische Implikationen. Dadurch wird ein Überblick über gegenwärtige Debatten geboten, die nicht nur christliche Konfessionen, sondern auch andere Religionen einbeziehen. Nicht zuletzt geht es um Probleme möglicher Neuansätze phänomenologisch bestimmter Religionsphilosophie sowie um deren Bedingungen in der späten Moderne. Mit Beiträgen vonMag. Stefan Beig., Dr. Michael Blamauer, Dr. Hans Brandl, Univ.-Prof. Dr. Dr. Reinhold Esterbauer, Dr. Wolfgang Fasching, Univ.-Ass. Dr. Matthias Flatscher, Dr. Peter Gaitsch, Univ.-Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann, Dr. Waldemar Jakimiuk, Prof. Dr. Branko Klun, Mag. Susanne Kummer, Prof. Dr. Sophie Loidolt, O. Univ.-Prof. em. Dr. Gerhard Luf, MMag Daniel Popelka, Prof. Dr. Markus Riedenauer, Dr. Martin Ross, Mag. Dr. Philipp Schmidt, Prof. Dr. Walter Schweidler, Univ.-Prof. em. Dr. Günter Virt und Martin Weiß.