LEADER 02424nma a2200325 u 4500
001 EB002062529
003 EBX01000000000000001203640
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 220825 ||| deu
100 1 |a Willems, Joachim 
245 0 0 |a Religion in der Schule  |h Elektronische Ressource  |b Pädagogische Praxis zwischen Diskriminierung und Anerkennung 
260 |a Bielefeld  |b transcript Verlag  |c 2020 
300 |a 432 p. 
653 |a Religion & beliefs 
653 |a Schule;Religionsunterricht; Diskriminierung; Migrationsgesellschaft; Interreligiösität; Religionspolitik; Recht; Antisemitismus; Rassismus; Intrareligiöses Lernen; Antimuslimischer Rassismus; Diversität; Lehrer*innenbildung; Hamburger Weg; Religionslosigkeit; Bildung; Religion; Soziale Ungleichheit; Bildungstheorie; Bildungsforschung; Religionssoziologie; Religionswissenschaft; Pädagogik; School; Religious Education; Discrimination; Migration Society; Interreligiousness; Religion Politics; Law; Antisemitism; Racism; Anti-muslim Racism; Diversity; Hamburger Way; Non-religiousness; Education; Social Inequality; Theory of Education; Educational Research; Sociology of Religion; Religious Studies; Pedagogy 
700 1 |a Willems, Joachim 
041 0 7 |a deu  |2 ISO 639-2 
989 |b OAPEN  |a OAPEN 
490 0 |a Pädagogik 
500 |a Creative Commons (cc), by/4.0/, http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/ 
856 4 2 |u https://library.oapen.org/handle/20.500.12657/42824  |z OAPEN Library: description of the publication 
856 4 0 |u https://library.oapen.org/bitstream/id/f5763e42-0aaf-400a-9056-7527b9489fd3/9783839453551.pdf  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 370 
082 0 |a 304 
082 0 |a 320 
082 0 |a 200 
082 0 |a 340 
082 0 |a 300 
520 |a Vom Religionsunterricht und Kopftüchern über Prüfungen am Schabbat und Sport während des Ramadan bis hin zu antisemitischem Mobbing und antimuslimischer Diskriminierung - Religion kommt in der Schule schon deshalb vor, weil religiöse Menschen in der Schule lernen, lehren und leben. Um den Unterricht und das Schulleben gut und gerecht für alle zu gestalten, bedarf es interdisziplinärer Reflexionen, in denen unterschiedliche Erfahrungen aus der Praxis ebenso wie wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengeführt werden. Die Beiträger*innen des Bandes liefern hierzu eine umfassende und multiperspektivische Analyse.