Precarity among Tertiary Educated Civil Servants The Case of Chilean Honorarios

Prekäre Arbeitsverhältnisse breiten sich unter Hochqualifizierten aus. Im chilenischen öffentlichen Dienst sind viele HochschulabsolventInnen, die honorarios, befristet angestellt. Die Autorin geht der Frage nach, was objektiv und subjektiv aus diesem Sonderstatus der Nichtanerkennung ihres fakti...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Torres Cierpe, Juana
Format: eBook
Language:English
Published: Augsburg Rainer Hampp Verlag 2021
Edition:1. Auflage 2021
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
Description
Summary:Prekäre Arbeitsverhältnisse breiten sich unter Hochqualifizierten aus. Im chilenischen öffentlichen Dienst sind viele HochschulabsolventInnen, die honorarios, befristet angestellt. Die Autorin geht der Frage nach, was objektiv und subjektiv aus diesem Sonderstatus der Nichtanerkennung ihres faktisch abhängigen Beschäftigungsverhältnisses folgt, ob sich auf dieser Basis Gemeinsamkeiten in den Erfahrungen und im Selbstverständnis ergeben, die Ausgangspunkt für eine bewusste Haltung als kollektiver Akteur bilden. Ihre Antworten orientieren sich an der Anerkennungstheorie von Honneth und Paugams Strategien im Umgang mit Prekarität. Auf diese Weise bereichert Torres die Erkenntnisse über mögliche Identitätskonstruktionen unter prekär Beschäftigten.
Item Description:All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Soziologie 2021 (eLibrary Paket)
Physical Description:1 online resource
ISBN:9783957102904