Inklusion durch politische Selbstvertretung? Die Repräsentationsleistung von Ausländer- und Integrations(bei)räten

Welche Chancen und Risiken bietet die deskriptive Repräsentation von Migrantinnen und Migranten? Führt diese Form der politischen Selbstvertretung zu einer besseren Inklusion benachteiligter Gruppen, ihrer Interessen und Perspektiven in den politischen Prozess?Diesen Fragen geht die qualitative em...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Bausch, Christiane
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2014
Edition:1. Auflage 2014
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02181nmm a2200349 u 4500
001 EB001856243
003 EBX01000000000000001020339
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181201 ||| ger
020 |a 9783845257013 
100 1 |a Bausch, Christiane 
245 0 0 |a Inklusion durch politische Selbstvertretung?  |h Elektronische Ressource  |b Die Repräsentationsleistung von Ausländer- und Integrations(bei)räten  |c verfasst von Christiane Bausch 
250 |a 1. Auflage 2014 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2014 
300 |a 1 online resource 
653 |a Medienwissenschaft, Kommunikationsforschung 
653 |a Political Sociology 
653 |a Politische Soziologie 
653 |a Sociology 
653 |a Soziologie 
653 |a Media & Communication 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Soziologie 2014 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845257013 
776 |z 9783848716708 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845257013  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320 
082 0 |a 380 
082 0 |a 300 
520 |a Welche Chancen und Risiken bietet die deskriptive Repräsentation von Migrantinnen und Migranten? Führt diese Form der politischen Selbstvertretung zu einer besseren Inklusion benachteiligter Gruppen, ihrer Interessen und Perspektiven in den politischen Prozess?Diesen Fragen geht die qualitative empirische Untersuchung von vier kommunalen Migrantenvertretungen vor dem Hintergrund einer kritischen Diskussion der Theorie deskriptiver Repräsentation nach. Bezug genommen wird dabei u.a. auf Iris Marion Young, Jane Mansbridge und Anne Phillips.Gezeigt wird, dass gesonderte Repräsentationsformen, die einen Inklusionsanspruch erheben, in der Praxis vielfältige Exklusionseffekte haben, die den formulierten Anspruch konterkarieren. Vor allem dadurch entstehende ,Wir'-,Sie'-Konstruktionen kollektiver Identität erweisen sich als problematisch.Christiane Bausch forscht zu den Themen politische Repräsentation, moderne Demokratietheorien, Migration und Integration.