Sustainable Housing Finance for Low-Income Groups A Comparative Study

Eine nachhaltige Wohnungsbaufinanzierung für untere Einkommensgruppen zu realisieren, ist für eine wachsende Anzahl von Ländern weltweit ein fast unerreichbares Ziel und stellt deshalb eine große Herausforderung dar. Scheitern diesbezügliche staatliche Programme, so kann das verheerende Folgen h...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Frank, Daphne
Format: eBook
Language:English
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2008
Edition:1. Auflage 2008
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02166nmm a2200289 u 4500
001 EB001816659
003 EBX01000000000000000983105
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 180504 ||| eng
020 |a 9783845212173 
100 1 |a Frank, Daphne 
245 0 0 |a Sustainable Housing Finance for Low-Income Groups  |h Elektronische Ressource  |b A Comparative Study  |c verfasst von Daphne Frank 
250 |a 1. Auflage 2008 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2008 
300 |a 1 online resource 
653 |a (Internationale) Wirtschafts- und Währungspolitik 
653 |a (International) Economic & Monetary Policy 
041 0 7 |a eng  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Wirtschaft 2008 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845212173 
776 |z 9783832936778 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845212173  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320 
082 0 |a 330 
520 |a Eine nachhaltige Wohnungsbaufinanzierung für untere Einkommensgruppen zu realisieren, ist für eine wachsende Anzahl von Ländern weltweit ein fast unerreichbares Ziel und stellt deshalb eine große Herausforderung dar. Scheitern diesbezügliche staatliche Programme, so kann das verheerende Folgen haben, denn den Chancen für eine gedeihliche soziale und wirtschaftliche Entwicklung werden zusätzliche Zwänge auferlegt. Diese Studie untersucht die institutionellen, finanziellen und sozialen Bedingungen, die für ein Wohnungsbauprogramm notwendig sind, um der wachsenden Nachfrage nach Wohnraum wirkungsvoll zu begegnen. Besonderer Nachdruck wird auf die sozialen Netzwerke der Bewohnergruppen als entscheidenden Bestandteil der Nachhaltigkeit gelegt. Das Werk propagiert ein differenziertes Analysemodell, welches die Komplexität der Beziehungen zwischen den verschiedenen Akteuren veranschaulicht. Anhand reichhaltiger internationaler Erfahrungswerte - mit sechs Fallstudien aus Chile, Ecuador, Südafrika und Thailand - erfasst es eine große Vielfalt organisatorischer Szenarien. Das Buch erscheint in englischer Sprache.