Europäische Staatlichkeit Zwischen Krise und Integration

Die Europäische Union ist kein Staat im klassischen Sinne, sie weist jedoch Merkmale von Staatlichkeit auf. Im Zuge der Staatsschulden- und Finanzkrise hat die EU seit 2010 mit ihrer Euro-Rettungspolitik neue Instrumente und Verfahren der haushaltspolitischen Kontrolle und Überwachung geschaffen, di...

Full description

Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Other Authors: Bieling, Hans-Jürgen (Editor), Große Hüttmann, Martin (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Springer Fachmedien Wiesbaden 2016, 2016
Series:Staat – Souveränität – Nation, Beiträge zur aktuellen Staatsdiskussion
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02771nmm a2200337 u 4500
001 EB001268559
003 EBX01000000000000000883201
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 161125 ||| ger
020 |a 9783658037901 
100 1 |a Bieling, Hans-Jürgen  |e [editor] 
245 0 0 |a Europäische Staatlichkeit  |h Elektronische Ressource  |b Zwischen Krise und Integration  |c herausgegeben von Hans-Jürgen Bieling, Martin Große Hüttmann 
260 |a Wiesbaden  |b Springer Fachmedien Wiesbaden  |c 2016, 2016 
300 |a VIII, 279 S.  |b online resource 
653 |a European Integration / http://scigraph.springernature.com/things/product-market-codes/W33010 
653 |a European Economic Community lite 
653 |a Political theory 
653 |a Political economy 
653 |a Political Theory / http://scigraph.springernature.com/things/product-market-codes/911010 
653 |a European Law / http://scigraph.springernature.com/things/product-market-codes/R20000 
653 |a International Political Economy / http://scigraph.springernature.com/things/product-market-codes/912140 
700 1 |a Große Hüttmann, Martin  |e [editor] 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b Springer  |a Springer eBooks 2005- 
490 0 |a Staat – Souveränität – Nation, Beiträge zur aktuellen Staatsdiskussion 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-658-03790-1?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320.01 
520 |a Die Europäische Union ist kein Staat im klassischen Sinne, sie weist jedoch Merkmale von Staatlichkeit auf. Im Zuge der Staatsschulden- und Finanzkrise hat die EU seit 2010 mit ihrer Euro-Rettungspolitik neue Instrumente und Verfahren der haushaltspolitischen Kontrolle und Überwachung geschaffen, die die Eurozone noch stärker zusammenwachsen ließen und den Grad an Staatlichkeit erhöht haben. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes setzen sich aus ganz unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven mit der Frage auseinander, welche politischen, rechtlichen, ökonomischen und sozialen Kräfte diese Form einer neuen „Europäischen Staatlichkeit“ geprägt haben und welche Folgen sich aus der Krise für die Zukunft eines demokratischen Europas ergeben. Der Inhalt Konzeptionen und Modelle des neuen Europas.- Verfassungspolitische und staatsrechtliche Perspektiven.- Staatstheoretische Reflexionen. Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft Die Herausgeber Prof. Dr. Hans-Jürgen Bieling lehrt Politikwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Martin Große Hüttmann unterrichtet als Akademischer Oberrat am Institut für Politikwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen