Fuzzy-Logik Einführung in die algebraischen und logischen Grundlagen

Der Begriff "Fuzzy" - 1965 von Lofty A. Zadeh in einer Erweiterung der gewöhnlichen Mengenlehre auf die Verknüpfung unscharfer Mengen kreiert - hat seine Anwendung in zahlreichen Gebieten der Technik gefunden. In diesem Lehrbuch erhält der Leser eine leicht verständliche Einführung in die...

Full description

Main Author: Böhme, Gert
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 1993, 1993
Edition:1st ed. 1993
Series:Springer-Lehrbuch
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 04617nmm a2200421 u 4500
001 EB000678044
003 EBX01000000000000000531126
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 140122 ||| ger
020 |a 9783642867859 
100 1 |a Böhme, Gert 
245 0 0 |a Fuzzy-Logik  |h Elektronische Ressource  |b Einführung in die algebraischen und logischen Grundlagen  |c von Gert Böhme 
250 |a 1st ed. 1993 
260 |a Berlin, Heidelberg  |b Springer Berlin Heidelberg  |c 1993, 1993 
300 |a IX, 315 S.  |b online resource 
505 0 |a 3.7 Aufgaben -- 4. Fuzzy-Zahlen -- 4.1 Motivation -- 4.2 Konvexe Fuzzy-Mengen -- 4.3 LR-Fuzzy-Zahlen. Grundoperationen -- 4.4 Fuzzy-Intervalle -- 4.5 Aufgaben -- 5. Das Erweiterungsprinzip -- 5.1 Einführung. Einfachste Fassung -- 5.2 Die allgemeine Fassung -- 5.3 Fuzzy-Mengen zweiter Ordnung -- 5.4 Fuzzy-Arithmetik -- 5.5 Aufgaben -- 6. Klassische Aussagenlogik -- 6.1 Zielsetzung -- 6.2 Syntax der Aussagenlogik -- 6.3 Semantik der Aussagenlogik -- 6.4 Aussagenlogische Äquivalenzen -- 6.5 Normalformen -- 6.6 Aussagenlogische Folgerung -- 6.7 Modus ponens. Schlußfiguren -- 6.8 Aufgaben -- 7. Fuzzy-Aussagenlogik -- 7.1 Lukasiewicz-Logiken -- 7.2 Weitere nicht-klassische Logiken -- 7.3 Der Fuzzy-Logikkalkül FLi -- 7.4 Aufgaben -- 8. Approximatives Schließen -- 8.1 Motivation -- 8.2 Possibilitätsverteilungen -- 8.3 Das Projektionsprinzip -- 8.4 Zylindrische Erweiterung -- 8.5 Partikularisation -- 8.6 Regeln der maximalen und minimalen Restriktion -- 8.7 Wenn-dann-Inferenzregeln --  
505 0 |a 1. Fuzzy-Mengen -- 1.1 Das Fuzzy-Konzept -- 1.2 Das klassische Vorbild -- 1.3 Die Fuzzifikation -- 1.4 Häufig auftretende Typen von Fuzzy-Mengen -- 1.5 Mathematische Notationen -- 1.6 LR-Darstellung mit Referenzfunktionen -- 1.7 ?-Niveaumengen -- 1.8 Höhe. Normalisierung -- 1.9 Aufgaben -- 2. Beziehungen und Verknüpfungen von Fuzzy-Mengen -- 2.1 Fuzzy-Gleichheit. Fuzzy-Teilmengen -- 2.2 Konzentration. Dilatation -- 2.3 Allgemeine Forderungen für Fuzzy-Operatoren -- 2.4 Fuzzy-Durchschnitt, -Vereinigung, -Komplement -- 2.5 Struktureigenschaften -- 2.6 t- und s-Normen -- 2.7 Parametrisierte t- und s-Normen -- 2.8 Kompensatorische Parameter-Operatoren -- 2.9 Aufgaben -- 3. Fuzzy-Relationen -- 3.1 BegrifTsbildung. Notationen -- 3.2 Zweistellige Verknüpfungen von Fuzzy-Relationen -- 3.3 Einstellige Operatoren für Fuzzy-Relationen -- 3.4 Ähnlichkeits-Eigenschaften binärer Fuzzy-Relationen -- 3.5 Transitive Hüllen -- 3.6 Ordnungseigenschaften binärer Fuzzy-Relationen --  
505 0 |a 8.8 Die Kompositionsregel -- 8.9 Der Generalisierte Modus ponens -- 8.10 Die Gödel-Implikation -- 8.11 Aufgaben -- 9. Lösungen -- Abschnitt 1 -- Abschnitt 2 -- Abschnitt 3 -- Abschnitt 4 -- Abschnitt 5 -- Abschnitt 6 -- Abschnitt 7 -- Abschnitt 8 -- Literatur 
653 |a Applied mathematics 
653 |a Mathematical and Computational Engineering 
653 |a Computational Mathematics and Numerical Analysis 
653 |a Engineering mathematics 
653 |a Mathematical logic 
653 |a Mathematical Logic and Foundations 
653 |a Applications of Mathematics 
653 |a Numerical and Computational Physics, Simulation 
653 |a Computer mathematics 
653 |a Physics 
653 |a Mathematical Methods in Physics 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b SBA  |a Springer Book Archives -2004 
490 0 |a Springer-Lehrbuch 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-642-86785-9?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 519 
520 |a Der Begriff "Fuzzy" - 1965 von Lofty A. Zadeh in einer Erweiterung der gewöhnlichen Mengenlehre auf die Verknüpfung unscharfer Mengen kreiert - hat seine Anwendung in zahlreichen Gebieten der Technik gefunden. In diesem Lehrbuch erhält der Leser eine leicht verständliche Einführung in die mathematischen und logischen Grundlagen. Er soll in die Lage versetzt werden, die für die Fuzzy-Logik spezifischen algebraischen und logischen Arbeitsmethoden operativ einzusetzen. Das Lehrbuch wurde mit dem Ziel entwickelt, insbesondere im Selbststudium das Werkzeug "Fuzzy" für die berufspraktische Anwendung zu erarbeiten. Zu diesem Zweck enthält es eine große Anzahl von Beispielen aus der Anwendung sowie Aufgaben mit Lösungen. Fuzzy-Logik wendet sich gleichermaßen an Studenten der Ingenieurwissenschaften, Informatik und Wirtschaftswissenschaften, wie auch an Anwender in der industriellen Praxis, die sich in dieses aktuelle und hochbrisante Gebiet einarbeiten möchten