Soziale Standards in globalen Lieferketten Internationale Richtlinien, unternehmerische Verantwortung und die Stimme der Beschäftigten

Die Verletzung internationaler Arbeits- und Sozialstandards entlang der Lieferkette ist bei global agierenden Unternehmen eher die Regel als die Ausnahme. Mittlerweile sind solche Firmen allerdings durch die Gesetzgebung gefordert, nach der Idee der Corporate Social Responsibility Verantwortung für...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Haipeter, Thomas
Other Authors: Helfen, Markus, Kirsch, Anja, Rosenbohm, Sophie
Format: eBook
Published: Bielefeld transcript Verlag 2023
Series:Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung
Subjects:
Online Access:
Collection: Directory of Open Access Books - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02960nma a2200673 u 4500
001 EB002173144
003 EBX01000000000000001310921
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 230811 ||| deu
020 |a 9783839467701 
020 |a 9783837667707 
100 1 |a Haipeter, Thomas 
245 0 0 |a Soziale Standards in globalen Lieferketten  |h Elektronische Ressource  |b Internationale Richtlinien, unternehmerische Verantwortung und die Stimme der Beschäftigten 
260 |a Bielefeld  |b transcript Verlag  |c 2023 
300 |a 1 electronic resource (162 p.) 
653 |a Sociology of Work and Industry 
653 |a Arbeits- und Industriesoziologie 
653 |a Sozialstandards 
653 |a Work 
653 |a Mitbestimmung 
653 |a Zivilgesellschaft 
653 |a Responsibility 
653 |a Sociology: work & labour / bicssc 
653 |a Sociology 
653 |a Arbeitsstandards 
653 |a Soziologie 
653 |a Arbeitsrecht 
653 |a Arbeit 
653 |a Firma 
653 |a Soziale Ungleichheit 
653 |a Lieferkettengesetz 
653 |a Social Inequality 
653 |a Civil Society 
653 |a Sozialrecht 
653 |a Verantwortung 
653 |a Lieferkette 
653 |a Globalisierung 
653 |a Globalization 
653 |a Corporate Social Responsibility 
653 |a Social mobility / bicssc 
653 |a Unternehmen 
653 |a Labour Law 
653 |a Codetermination 
653 |a Workers' Voice 
700 1 |a Helfen, Markus 
700 1 |a Kirsch, Anja 
700 1 |a Rosenbohm, Sophie 
041 0 7 |a deu  |2 ISO 639-2 
989 |b DOAB  |a Directory of Open Access Books 
490 0 |a Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung 
500 |a Creative Commons (cc), https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/ 
024 8 |a 10.1515/9783839467701 
856 4 2 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/100364  |z DOAB: description of the publication 
856 4 0 |u https://library.oapen.org/bitstream/20.500.12657/63186/1/9783839467701.pdf  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 340 
082 0 |a 300 
082 0 |a 330 
520 |a Die Verletzung internationaler Arbeits- und Sozialstandards entlang der Lieferkette ist bei global agierenden Unternehmen eher die Regel als die Ausnahme. Mittlerweile sind solche Firmen allerdings durch die Gesetzgebung gefordert, nach der Idee der Corporate Social Responsibility Verantwortung für die Beschäftigten ihrer Zulieferer zu übernehmen. Die Beiträger*innen zeigen Hintergründe dieser Verpflichtung auf und stellen Instrumente zur Durchsetzung sozialer Standards vor. Zu diesen Instrumenten zählen globale Rahmenabkommen und Lieferkettengesetze ebenso wie CSR-Richtlinien und digitale Tools. Es zeigt sich, dass bei der Durchsetzung sozialer Standards vor allem Workers' Voice und Mitbestimmung zählen: Abhilfe ist nur möglich, wenn Missstände auch benannt werden.