Reden über Religion? Handlungsorientierte Argumentationsstrategien frühneuzeitlicher jüdischer Autoren

Bei der Kennzeichnung eines Konflikts als religiös ist das Ende des argumentativen Diskurses schnell erreicht. Vor diesem Hintergrund wird anhand der Schreiben von Größen der jüdischen Interessenvertretung in der Frühen Neuzeit untersucht, wie das Verhältnis zwischen der Formulierung einer hand...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Mäder, Jonna-M.
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Tectum Verlag 2022
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
Description
Summary:Bei der Kennzeichnung eines Konflikts als religiös ist das Ende des argumentativen Diskurses schnell erreicht. Vor diesem Hintergrund wird anhand der Schreiben von Größen der jüdischen Interessenvertretung in der Frühen Neuzeit untersucht, wie das Verhältnis zwischen der Formulierung einer handlungsorientierten Ansprache gegenüber christlichen Funktionsträgern und ihrem Umgang mit der Thematik der Glaubenszugehörigkeit und -ausübung zu charakterisieren ist. Aufbau und Inhalt werden mithilfe von Genettes Erzählebenen und Entmans Framing-Ansatz untersucht. Jonna-M. Mäder ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am "CERES" der Ruhr-Universität Bochum. Interessenschwerpunkte sind jüdische Geschichte, jüdisch-christliche Beziehung, Antisemitismus.
Item Description:NDS_Konsortium, PR0307, Paket Religion 2022 (eLibrary Paket)
Physical Description:1 online resource
ISBN:9783828879386