Politik als ästhetische Praxis Zur sinnlichen Dimension der politischen Gemeinschaft

Bilder und Narrative gehören zu unserer politischen Kultur. Viele denken aber an Inszenierung, den schönen Schein oder reinen Symbolismus, wenn man nach der Ästhetik in der Politik fragt. Entgegen dieser Intuition arbeitet Valérie Dietrich die Produktivität und den konstitutiven Beitrag der Ästhetik...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Dietrich, Valérie
Format: eBook
Published: Bielefeld transcript Verlag 2022
Series:Edition Moderne Postmoderne
Subjects:
Online Access:
Collection: Directory of Open Access Books - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02538nma a2200577 u 4500
001 EB002142485
003 EBX01000000000000001280611
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 230202 ||| deu
020 |a 9783837664324 
020 |a 9783839464328 
100 1 |a Dietrich, Valérie 
245 0 0 |a Politik als ästhetische Praxis  |h Elektronische Ressource  |b Zur sinnlichen Dimension der politischen Gemeinschaft 
260 |a Bielefeld  |b transcript Verlag  |c 2022 
300 |a 1 electronic resource (266 p.) 
653 |a Radical Democracy 
653 |a Gesellschaft 
653 |a Ethik 
653 |a Geschichtsphilosophie 
653 |a Radikale Demokratie 
653 |a Society 
653 |a Social & political philosophy / bicssc 
653 |a Democracy 
653 |a Immanuel Kant 
653 |a Ästhetik 
653 |a Jacques Rancière 
653 |a Ethics 
653 |a Aesthetics 
653 |a Politik 
653 |a Philosophy of History 
653 |a Politics 
653 |a Philosophie 
653 |a History: theory & methods / bicssc 
653 |a Political Philosophy 
653 |a Philosophy: aesthetics / bicssc 
653 |a Philosophy 
653 |a Politische Philosophie 
653 |a Demokratie 
041 0 7 |a deu  |2 ISO 639-2 
989 |b DOAB  |a Directory of Open Access Books 
490 0 |a Edition Moderne Postmoderne 
500 |a Creative Commons (cc), https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/ 
024 8 |a 10.14361/9783839464328 
856 4 2 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/93970  |z DOAB: description of the publication 
856 4 0 |u https://library.oapen.org/bitstream/20.500.12657/59413/1/9783839464328.pdf  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 900 
082 0 |a 320 
082 0 |a 170 
082 0 |a 100 
520 |a Bilder und Narrative gehören zu unserer politischen Kultur. Viele denken aber an Inszenierung, den schönen Schein oder reinen Symbolismus, wenn man nach der Ästhetik in der Politik fragt. Entgegen dieser Intuition arbeitet Valérie Dietrich die Produktivität und den konstitutiven Beitrag der Ästhetik für eine demokratische Politik heraus. Mit Hilfe des radikaldemokratischen Politikbegriffs von Jacques Rancière bindet sie sie an die sinnliche Wahrnehmung zurück und setzt sie in ein Verhältnis zu den anderen Vermögen der menschlichen Vernunft. Damit zeigt sie, dass die Ästhetik ein zentraler Ort gesellschaftlicher Reflexivität ist, von dem aus eine neue Politik beginnen kann.