Wirtschaft hacken Von einem ganz normalen Unternehmer, der fast alles anders macht

Was wäre, wenn man alles ganz anders machen könnte? Seit beinahe zwei Jahrzehnten ist dies für den Unternehmer Uwe Lübbermann keine theoretische Frage mehr, sondern ein anhaltendes soziales und ökonomisches Experiment. Erstmals hat er es umgesetzt zusammen mit seinem »Getränke-und-mehr«-Kollektiv Pr...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Lübbermann, Uwe
Format: eBook
Published: Marburg Büchner-Verlag 2021
Subjects:
Online Access:
Collection: Directory of Open Access Books - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 04766nma a2200493 u 4500
001 EB002049295
003 EBX01000000000000001192961
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 220822 ||| deu
020 |a 978-3-96317-770-5 
020 |a 9783963172335 
020 |a 9783963177705 
100 1 |a Lübbermann, Uwe 
245 0 0 |a Wirtschaft hacken  |h Elektronische Ressource  |b Von einem ganz normalen Unternehmer, der fast alles anders macht 
260 |a Marburg  |b Büchner-Verlag  |c 2021 
300 |a 1 electronic resource (144 p.) 
653 |a Working patterns & practices / bicssc 
653 |a solidary economy 
653 |a socially oriented company 
653 |a Management: leadership & motivation / bicssc 
653 |a Premium-Cola 
653 |a social responsibility 
653 |a Office & workplace / bicssc 
653 |a democratic business management 
653 |a company history 
653 |a cooperative business 
653 |a sustainability 
653 |a anti-capitalist 
653 |a solidary business 
653 |a Business ethics & social responsibility / bicssc 
653 |a alternative business model 
041 0 7 |a deu  |2 ISO 639-2 
989 |b DOAB  |a Directory of Open Access Books 
500 |a Creative Commons (cc), https://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/ 
024 8 |a 10.14631/978-3-96317-770-5 
856 4 0 |u https://library.oapen.org/bitstream/20.500.12657/52966/14/9783963177705.pdf  |x Verlag  |3 Volltext 
856 4 2 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/78406  |z DOAB: description of the publication 
856 4 0 |u https://library.oapen.org/bitstream/20.500.12657/52966/1/9783963177705.pdf  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 900 
082 0 |a 170 
082 0 |a 330 
520 |a Was wäre, wenn man alles ganz anders machen könnte? Seit beinahe zwei Jahrzehnten ist dies für den Unternehmer Uwe Lübbermann keine theoretische Frage mehr, sondern ein anhaltendes soziales und ökonomisches Experiment. Erstmals hat er es umgesetzt zusammen mit seinem »Getränke-und-mehr«-Kollektiv Premium: Rabatte für diejenigen, die nur geringe Mengen abnehmen; gleiches Gehalt für alle; im Internet frei verfügbare Rezepte für die hergestellten Getränke; keine schriftlichen Verträge und die Klärung sämtlicher Unternehmensbelange in einer konsensdemokratischen Struktur. Ausgehend von dem Willen, der unsozialen Dynamik des kapitalistischen Systems eigene Werte entgegenzusetzen, hat Premium über viele Jahre nicht nur ein krisensicheres, sozial orientiertes Unternehmen aufgebaut. Es ist vielmehr selbst zum anhaltenden Motor von Veränderung geworden – eine Software, die die Menschen, Unternehmen und Systeme, mit denen sie arbeitet, verändert, indem sie grundlegende Mechanismen außer Kraft setzt und durch andere ersetzt. Denn das Engagement für soziale und ökologische Fragen beeinflusst nicht nur Geschäftsentscheidungen, Abläufe und Kommunikationsweisen – es überträgt sich auf alle, die mit Lübbermann zusammenarbeiten und verwandelt sie. Wirtschaft hacken beschreibt diese Veränderungsmaschine erstmals ausführlich. Von innen und von außen, parteiisch und kritisch, zum Inspirieren und zum Nachbauen. Mit Illustrationen von Lennart Herberhold sowie Beiträgen von Claudia Brözel, Laura Marie Edinger-Schons, Martin Parker, Jürgen Radel und Anke Turner. 
520 |a What if you could do business in a completely different way? For entrepreneur Uwe Lübbermann 20 years ago, this question turned into what has become an ongoing social and economic experiment with his »Getränke & More«-collective Premium: Discounts for those who only buy small quantities; equal pay for all; freely available recipes; no written contracts and decision-making in the framework of a consensus-democratic structure. In order to counter the anti-social dynamics of the capitalist system with its own values, Premium has not only built up a crisis-proof, socially oriented company. Rather, it has itself become a persistent engine of change – a software that transforms the people, companies and systems it collaborates with by starting its own ›business-as-usual‹. Its commitment to social and environmental issues doesn't just influence business decisions, processes and ways of communicating – it spills over and transforms everyone who works with Lübbermann. For the first time, ›Wirtschaft hacken‹ describes the transformatory force of this approach –from the inside and the outside, in a biased yet critical way, in order to inspire and to be replicated. Accompanied by illustrations from Lennart Herberhold. Contributions by Claudia Brözel, Laura Marie Edinger-Schons, Martin Parker, Jürgen Radel and Anke Turner.