Gemeinwohlorientiert und innovativ? Die Förderung politischer Jugendbildung durch unternehmensnahe Stiftungen

Unternehmensnahe Stiftungen treten zunehmend als gemeinwohlorientierte Finanziers politischer Bildung auf und fördern hierbei auch innovative Formate, die sich an »benachteiligte Jugendliche« richten. Bisher ist nur wenig bekannt, wie diese Stiftungen mit Unternehmensinteressen verflochten sind und...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Hirsch, Anja
Format: eBook
Language:English
Published: Bielefeld, Germany transcript Verlag 2019
Series:Edition Politik
Subjects:
Online Access:
Collection: Directory of Open Access Books - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02151nma a2200409 u 4500
001 EB002042079
003 EBX01000000000000001185745
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 220822 ||| eng
020 |a 9783839449844 
100 1 |a Hirsch, Anja 
245 0 0 |a Gemeinwohlorientiert und innovativ?  |h Elektronische Ressource  |b Die Förderung politischer Jugendbildung durch unternehmensnahe Stiftungen 
260 |a Bielefeld, Germany  |b transcript Verlag  |c 2019 
653 |a Politikwissenschaft 
653 |a Zivilgesellschaft 
653 |a Unternehmensnahe Stiftungen 
653 |a Bildungssoziologie 
653 |a Corporate Social Responsibility 
653 |a Political activism / bicssc 
653 |a Kritische Theorie 
653 |a Politik 
653 |a Jugend 
653 |a Political Science and International Studies 
653 |a Ungleichheit 
653 |a Bildung 
653 |a Politische Bildung 
041 0 7 |a eng  |2 ISO 639-2 
989 |b DOAB  |a Directory of Open Access Books 
490 0 |a Edition Politik 
500 |a Creative Commons (cc), https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/legalcode 
024 8 |a 10.14361/9783839449844 
856 4 2 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/27002  |z DOAB: description of the publication 
856 4 0 |u https://library.oapen.org/bitstream/20.500.12657/23487/1/1006665.pdf  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320 
082 0 |a 300 
520 |a Unternehmensnahe Stiftungen treten zunehmend als gemeinwohlorientierte Finanziers politischer Bildung auf und fördern hierbei auch innovative Formate, die sich an »benachteiligte Jugendliche« richten. Bisher ist nur wenig bekannt, wie diese Stiftungen mit Unternehmensinteressen verflochten sind und welches Verständnis von Mündigkeit ihrer Bildungsarbeit zugrunde liegt. Basierend auf kritisch-emanzipatorischen Gesellschafts- und Bildungstheorien zeigt Anja Hirsch, wie sich die Verbundenheit mit Unternehmen auf Programme unternehmensnaher Stiftungen auswirken kann und wie auch innovative Formate der politischen Jugendbildung Ungleichheitsverhältnisse reproduzieren.