Political Parties and the Challenge of Disintermediation Rhetoric and Practices of Organisational Change in Italy

Wie passen sich die Parteien an ein Umfeld an, das durch die Ablehnung intermediärer Gremien gekennzeichnet ist? Sie bieten ihren Mitgliedern mehr Möglichkeiten zur direkten und Online-Partizipation und stärken ihre Führungsrolle. Dieses Buch schlägt einen innovativen Rahmen für die Analyse de...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Biancalana, Cecilia
Format: eBook
Language:English
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2022
Edition:1. Auflage 2022
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
Description
Summary:Wie passen sich die Parteien an ein Umfeld an, das durch die Ablehnung intermediärer Gremien gekennzeichnet ist? Sie bieten ihren Mitgliedern mehr Möglichkeiten zur direkten und Online-Partizipation und stärken ihre Führungsrolle. Dieses Buch schlägt einen innovativen Rahmen für die Analyse der Disintermediation in der Politik vor und zeigt anhand einer eingehenden Untersuchung der Funktionsweise zweier italienischer Parteien (Partito Democratico und Movimento 5 Stelle), wie diese Trends zusammenhängen und auf welche Weise das Versprechen unmittelbarer parteiinternen Beziehungen zur Entstehung neuer Formen der Intermediation führen.
Item Description:All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Open Access (eLibrary Paket)
Physical Description:1 online resource
ISBN:9783748912644