Taylors Agenten Eine arbeitssoziologische Analyse mobiler Assistenzsysteme in der Logistik

Mit mobilen Assistenzsystemen verbinden sich Versprechen von Entlastung und höherer Selbstständigkeit in der Arbeit. Gleichzeitig stehen sie im Verdacht, lückenlose Kontrolle herzustellen. Am Beispiel der Kommissionierung wird anhand qualitativer Betriebsfallstudien gezeigt, dass die Geräte zu e...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Falkenberg, Jonathan
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2021
Edition:1. Auflage 2021
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02048nmm a2200361 u 4500
001 EB001995850
003 EBX01000000000000001158751
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 210804 ||| ger
020 |a 9783748920748 
100 1 |a Falkenberg, Jonathan 
245 0 0 |a Taylors Agenten  |h Elektronische Ressource  |b Eine arbeitssoziologische Analyse mobiler Assistenzsysteme in der Logistik  |c verfasst von Jonathan Falkenberg 
250 |a 1. Auflage 2021 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2021 
300 |a 1 online resource 
653 |a Wirtschafts- und Arbeitssoziologie 
653 |a Sociology: Environment, Science & Technology 
653 |a Organisationssoziologie 
653 |a Sociology of Economics & Labour 
653 |a Wissenschafts-, Technik- und Umweltsoziologie 
653 |a Sociology of Organizations 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Soziologie 2021 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783748920748 
776 |z 9783848782741 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783748920748  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 363 
082 0 |a 600 
082 0 |a 300 
082 0 |a 330 
520 |a Mit mobilen Assistenzsystemen verbinden sich Versprechen von Entlastung und höherer Selbstständigkeit in der Arbeit. Gleichzeitig stehen sie im Verdacht, lückenlose Kontrolle herzustellen. Am Beispiel der Kommissionierung wird anhand qualitativer Betriebsfallstudien gezeigt, dass die Geräte zu einer Arbeitsverdichtung und Standardisierung beitragen, aber sie kaum für die Überwachung der Beschäftigten genutzt werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig und liegen in regulierten Arbeitsbedingungen und der Mitbestimmung, arbeitsprozessualen Anforderungen, technischen Limitationen, alternativen Kontrollpraktiken oder der Aufrechterhaltung betrieblicher Sozialbeziehungen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass einseitige Prognosen zu kurz greifen.