Diakonie ist Kirche Zur Notwendigkeit der Genese einer Diakoniekirche

Nach evangelischem Verständnis muss sich die Kirche beständig verändern. Die evangelischen Kirchen besitzen im 21. Jahrhundert hohe Reputation, doch geringe Bindungskräfte. Die Ergebnisse der Kirchenmitgliedschaftsuntersuchungen (KMU) sprechen seit Jahrzehnten eine eindeutige Sprache: Die Wahrne...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Fichtmüller, Matthias
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2019
Edition:1. Auflage 2019
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02569nmm a2200433 u 4500
001 EB001956334
003 EBX01000000000000001119236
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 210127 ||| ger
020 |a 9783748904724 
100 1 |a Fichtmüller, Matthias 
245 0 0 |a Diakonie ist Kirche  |h Elektronische Ressource  |b Zur Notwendigkeit der Genese einer Diakoniekirche  |c verfasst von Matthias Fichtmüller 
250 |a 1. Auflage 2019 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2019 
300 |a 1 online resource 
653 |a Christliche Theologie 
653 |a Christianity 
653 |a Sozialwesen und Sozialsysteme 
653 |a Sozialethische Themen 
653 |a Kirchengeschichte 
653 |a Christian Churches 
653 |a Wohlfahrtsverbände, Soziale Dienste 
653 |a Religionswissenschaft 
653 |a Social Welfare 
653 |a Religious Studies 
653 |a Social & Ethical Topics 
653 |a Social Services 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Religion 2019, Reihe Diakoniewissenschaft/Diakoniemanagement, Reihe Diakoniewissenschaft/Diakoniemanagement 2019 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783748904724 
776 |z 9783848763733 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783748904724  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 900 
082 0 |a 200 
082 0 |a 361 
082 0 |a 360 
520 |a Nach evangelischem Verständnis muss sich die Kirche beständig verändern. Die evangelischen Kirchen besitzen im 21. Jahrhundert hohe Reputation, doch geringe Bindungskräfte. Die Ergebnisse der Kirchenmitgliedschaftsuntersuchungen (KMU) sprechen seit Jahrzehnten eine eindeutige Sprache: Die Wahrnehmung der Kirche in der Gesellschaft erfolgt über diakonische Aktivitäten. Im postvolkskirchlichen Kontext stellt sich die Frage, ob die Kirche der Zukunft eine Diakoniekirche ist. In Reflexion der zunehmenden flächendeckenden Entkirchlichung in Ostdeutschland stellt Matthias Fichtmüller die These auf, dass die unternehmerische Diakonie künftig Aufgaben der Kirche übernehmen kann. Dabei werden die Konflikte zwischen verfasster Kirche und Diakonie beleuchtet und ein neues, gestuftes Mitgliedschaftsverständnis entwickelt. Diakoniekirche löst nicht die verfasste Kirche ab, doch sie ist ein bereicherndes Additiv zu den bisherigen kirchlichen Strukturen. In ihr können sich Menschen wiederfinden, die in den Landeskirchen keine Heimat haben.