Schutz vor psychischen Belastungen durch die Individualisierung des Arbeitszeitrechts

Die räumliche und zeitliche Entgrenzung der Arbeit infolge der Digitalisierung der Arbeitswelt hat erhebliche Auswirkungen auf die Psyche der Beschäftigten. Dabei ist zu beachten, dass es gewisse Aufgaben gibt, deren Erledigung in der Freizeit, am Abend oder im Urlaub von den Arbeitnehmern nicht m...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Jacobs, Steffen
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2019
Edition:1. Auflage 2019
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02373nmm a2200397 u 4500
001 EB001956293
003 EBX01000000000000001119195
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 210127 ||| ger
020 |a 9783748901273 
100 1 |a Jacobs, Steffen 
245 0 0 |a Schutz vor psychischen Belastungen durch die Individualisierung des Arbeitszeitrechts  |h Elektronische Ressource  |c verfasst von Steffen Jacobs 
250 |a 1. Auflage 2019 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2019 
300 |a 1 online resource 
653 |a Arbeitsrecht: Grundlagen und übergreifende Werke 
653 |a EuR: Arbeitsrecht 
653 |a EU Law: Employment & Labour Law 
653 |a Arbeitsorganisation 
653 |a Individual Labour Law 
653 |a Labour Law: Legal Bases 
653 |a Personal 
653 |a Personnel & Human Resources Management 
653 |a Individualarbeitsrecht 
653 |a Office & Workplace 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Arbeits- und Sozialrecht 2019, Theorie und Praxis des Arbeitsrechts, Theorie und Praxis des Arbeitsrechts 2019 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783748901273 
776 |z 9783848761050 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783748901273  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 140 
082 0 |a 340 
082 0 |a 330 
520 |a Die räumliche und zeitliche Entgrenzung der Arbeit infolge der Digitalisierung der Arbeitswelt hat erhebliche Auswirkungen auf die Psyche der Beschäftigten. Dabei ist zu beachten, dass es gewisse Aufgaben gibt, deren Erledigung in der Freizeit, am Abend oder im Urlaub von den Arbeitnehmern nicht mehr als wesentliche Belastung empfunden werden und dennoch aufgrund der Überschreitung der Höchstarbeitszeit (§ 3 ArbZG) oder wegen der dann folgenden Unterbrechung der Ruhezeit (§ 5 ArbZG) verboten sind. Es bedarf daher einer Flexibilisierung des Arbeitszeitrechts. Das Konzept der Belastungsschutzvereinbarung (BSV) ermöglicht es von den starren Regelungen des Arbeitszeitrechts abzuweichen und gewährleistet gleichzeitig ein auf die individuellen Belange des Einzelfalls abgestimmten Gesundheitsschutz. Wie dies gelingen kann und welche rechtlichen Grenzen dabei zu beachten sind, ist Gegenstand dieser Arbeit.