Produktionsplanung in der Automobilindustrie : Optimierung des Ressourceneinsatzes im Serienanlauf

Planabweichungen bei der Entwicklung von neuen Produkten führen beim Produktionsstart häufig zu Anlaufproblemen. Diese können beispielsweise darin bestehen, dass ein ursprünglich geplantes Produktprogramm nicht realisiert werden kann, weil einige Produktvarianten auf Grund des mangelnden Entwicklung...

Full description

Main Author: Stich, Christoph
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Springer Fachmedien Wiesbaden 2007, 2007
Edition:1st ed. 2007
Series:Edition KWV
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 03082nmm a2200337 u 4500
001 EB001889832
003 EBX01000000000000001053193
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 200120 ||| ger
020 |a 9783658263522 
100 1 |a Stich, Christoph 
245 0 0 |a Produktionsplanung in der Automobilindustrie  |h Elektronische Ressource  |b Optimierung des Ressourceneinsatzes im Serienanlauf  |c von Christoph Stich 
250 |a 1st ed. 2007 
260 |a Wiesbaden  |b Springer Fachmedien Wiesbaden  |c 2007, 2007 
300 |a XXVIII, 246 S. 45 Abb  |b online resource 
505 0 |a 1 Gegenstand und Gang der Arbeit -- 2 Der Serienanlauf als Planungsumfeld -- 3 Abbildung variantenreicher Erzeugnisse -- 4 Das mehrstufige, einperiodige Produktprogrammverfügbarkeits-Planungsproblem (MEPVP) -- 5 Optimierungsmodelle zur Abbildung des MEPVP -- 6 Mögliche Lösungsansätze für das MEPVP -- 7 Ein heuristischer Lösungsansatz für das MEPVP -- 8 Empirische Analyse des heuristischen Lösungsansatzes -- 9 Schlussbetrachtung und Ausblick -- Anhang -- Literaturverzeichnis 
653 |a Business logistics 
653 |a Production management 
653 |a Production 
653 |a Automotive Industry 
653 |a Automobile industry and trade 
653 |a Logistics 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b Springer  |a Springer eBooks 2005- 
490 0 |a Edition KWV 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-658-26352-2?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 658.5 
520 |a Planabweichungen bei der Entwicklung von neuen Produkten führen beim Produktionsstart häufig zu Anlaufproblemen. Diese können beispielsweise darin bestehen, dass ein ursprünglich geplantes Produktprogramm nicht realisiert werden kann, weil einige Produktvarianten auf Grund des mangelnden Entwicklungsstands der in sie eingehenden Teile (Baugruppen und Einzelteile) nicht gefertigt werden können. Für Unternehmen bedeutet dies i. d. R. entgangene Kundenaufträge, Imageverluste sowie hohe Nacharbeitskosten. Planabweichungen im Entwicklungsprozess müssen folglich rechtzeitig erkannt und korrigiert werden. Ein Planungsproblem im Rahmen des Anlaufmanagements besteht nun darin, eine zusätzliche meist knappe Ressource derart einzusetzen, dass möglichst viele und stark nachgefragte Produktvarianten ihre Produktionsreife erlangen und damit gebaut werden können. Die vorliegende Dissertation von Christoph Stich beschreibt erstmals einen modellorientierten Problemlösungsansatz, wie bei einer variantenreichen Serienproduktion, wie sie in der Automobilindustrie üblich ist, der optimale Ressourceneinsatz bestimmt und somit die Verfügbarkeit des Produktprogramms zum Produktionsstart optimiert werden kann. Das Buch wendet sich an interessierte Produktionsplaner und Logistiker in der industriellen Praxis sowie an Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre, des Wirtschaftsingenieurwesens und der Wirtschaftsinformatik mit den Schwerpunkten Produktionswirtschaft und Logistik