Entgrenzung von Arbeitsverhältnissen Arbeitsrechtliche und sozialwissenschaftliche Perspektiven

Seit einem Vierteljahrhundert beobachten die Sozialwissenschaften Veränderungen in der Organisation von Arbeitsverhältnissen, die sie unter dem Stichwort der Entgrenzung bündeln. Die Dezentralisierung der Organisation - vom Outsourcing, über strategische Allianzen bis hin zu Netzwerken - geht mi...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Hanau, Hans
Other Authors: Matiaske, Wenzel (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2019
Edition:1. Auflage 2019
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02537nmm a2200349 u 4500
001 EB001886396
003 EBX01000000000000001049763
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 191205 ||| ger
020 |a 9783845296159 
100 1 |a Hanau, Hans 
245 0 0 |a Entgrenzung von Arbeitsverhältnissen  |h Elektronische Ressource  |b Arbeitsrechtliche und sozialwissenschaftliche Perspektiven  |c hrsg. von Hans Hanau, Wenzel Matiaske 
250 |a 1. Auflage 2019 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2019 
300 |a 1 online resource 
653 |a Wirtschafts- und Arbeitssoziologie 
653 |a Arbeitsorganisation 
653 |a Organisationssoziologie 
653 |a Sociology of Economics & Labour 
653 |a Sociology of Organizations 
653 |a Office & Workplace 
700 1 |a Matiaske, Wenzel  |e [editor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Wirtschaft 2019 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845296159 
776 |z 9783848754601 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845296159  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 300 
082 0 |a 330 
520 |a Seit einem Vierteljahrhundert beobachten die Sozialwissenschaften Veränderungen in der Organisation von Arbeitsverhältnissen, die sie unter dem Stichwort der Entgrenzung bündeln. Die Dezentralisierung der Organisation - vom Outsourcing, über strategische Allianzen bis hin zu Netzwerken - geht mit der Flexibilisierung und Subjektivierung von Arbeit einher. Was zunächst nur in der Peripherie großer Organisationen und in neuen Branchen registriert wurde, entwickelt sich beschleunigt zum Normalfall im Zentrum der Erwerbsarbeit. In der betriebswirtschaftlichen Organisationsforschung, die diese Wandlungen der Praxis begleitet hat, wird die Frage erörtert, ob die "grenzenlose Unternehmung" gar einen Verlust des konstitutionellen Gegenstandes der Disziplin bedeutet. In der Teildisziplin Personal wird eine Ausweitung auf das Feld der Arbeit diskutiert. Korrespondierend verlieren im Arbeitsrecht grundlegende Begriffe wie Betrieb, Arbeitnehmer und Arbeitgeber an Schärfe. Damit schwinden die Anwendbarkeit des arbeitsrechtlichen Schutzinstrumentariums sowie der Einfluss von Betriebs- und Tarifautonomie. Der Band will die nunmehr auch über Fächergrenzen hinweg aufgenommene Debatte anregen und vertiefen. Denn sie betrifft nicht weniger als die Konstitution sozialer Marktwirtschaft.