Das Management als Akteur transnationaler Arbeitsbeziehungen Eine empirische Untersuchung in deutschen Konzernzentralen

Transnationale Arbeitsbeziehungen gewinnen durch die Internationalisierung der Unternehmen an Bedeutung. Das Konzernmanagement ist als ein zentraler Akteur der Arbeitsbeziehungen mit neuen grenzübergreifenden Herausforderungen konfrontiert. Dieses Buch schließt eine Forschungslücke und zeichnet ei...

Full description

Bibliographic Details
Main Authors: Rüb, Stefan, Platzer, Hans-Wolfgang (Author)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2018
Edition:1. Auflage 2018
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02567nmm a2200433 u 4500
001 EB001857044
003 EBX01000000000000001021140
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181208 ||| ger
020 |a 9783845295442 
100 1 |a Rüb, Stefan 
245 0 0 |a Das Management als Akteur transnationaler Arbeitsbeziehungen  |h Elektronische Ressource  |b Eine empirische Untersuchung in deutschen Konzernzentralen  |c verfasst von Stefan Rüb, Hans-Wolfgang Platzer 
250 |a 1. Auflage 2018 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2018 
300 |a 1 online resource 
653 |a Arbeits- und Sozialpolitik 
653 |a Labour & Social Policy 
653 |a Wirtschafts- und Arbeitssoziologie 
653 |a Genossenschaftswesen und Arbeitnehmerbeteiligung 
653 |a Arbeitsorganisation 
653 |a Organisationssoziologie 
653 |a Employee-ownership & co-operatives 
653 |a Management 
653 |a Sociology of Economics & Labour 
653 |a Business & Management 
653 |a Sociology of Organizations 
653 |a Office & Workplace 
700 1 |a Platzer, Hans-Wolfgang  |e [author] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Politikwissenschaft 2018 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845295442 
776 |z 9783848753444 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845295442  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320 
082 0 |a 300 
082 0 |a 330 
520 |a Transnationale Arbeitsbeziehungen gewinnen durch die Internationalisierung der Unternehmen an Bedeutung. Das Konzernmanagement ist als ein zentraler Akteur der Arbeitsbeziehungen mit neuen grenzübergreifenden Herausforderungen konfrontiert. Dieses Buch schließt eine Forschungslücke und zeichnet ein empirisch fundiertes und facettenreiches Bild der arbeitgeberseitigen Strategien und Praxen. Die Analyse beleuchtet die oftmals schwierigen managementinternen Abstimmungsprozesse. Sie arbeitet die Interessen und Leitbilder sowie die von den Arbeitgebern bevorzugten Institutionen und Instrumente transnationaler Arbeitsbeziehungen heraus. Und sie beschreibt und erklärt, in welcher Weise und Gewichtung das Internationalisierungsprofil des Konzerns, die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen auf europäischer und globaler Ebene, die Dienstleistungen der Arbeitgeberverbände sowie die Politik der betrieblichen Arbeitnehmervertretungen die Handlungsweisen des Managements beeinflussen.