Praktikanten- und Volontärverträge Betriebliche Berufsvorbereitung im Spannungsfeld von Arbeits- und Ausbildungsrecht

Praktikanten- und Volontärverträge haben in den vergangenen Jahren – nicht zuletzt durch die Diskussion um die „Generation Praktikum“ – in der betrieblichen Praxis erhebliche Bedeutung erlangt.Das Werk setzt sich umfassend mit der weitgehend ungeklärten rechtlichen Stellung von Praktikanten und Volo...

Full description

Main Author: Orlowski, Karolin
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2014
Edition:1. Auflage 2014
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 01997nmm a2200277 u 4500
001 EB001856794
003 EBX01000000000000001020890
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181208 ||| ger
020 |a 9783845249186 
100 1 |a Orlowski, Karolin 
245 0 0 |a Praktikanten- und Volontärverträge  |h Elektronische Ressource  |b Betriebliche Berufsvorbereitung im Spannungsfeld von Arbeits- und Ausbildungsrecht  |c Karolin Orlowski 
250 |a 1. Auflage 2014 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2014 
300 |a 1 online resource 
653 |a Individualarbeitsrecht 
653 |a Individual Labour Law 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845249186 
776 |z 9783848706693 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845249186  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 340 
520 |a Praktikanten- und Volontärverträge haben in den vergangenen Jahren – nicht zuletzt durch die Diskussion um die „Generation Praktikum“ – in der betrieblichen Praxis erhebliche Bedeutung erlangt.Das Werk setzt sich umfassend mit der weitgehend ungeklärten rechtlichen Stellung von Praktikanten und Volontären auseinander. Es wird ein dogmatisches Gesamtkonzept entwickelt, mit dessen Hilfe die rechtliche Einordnung der verschiedenen Erscheinungsformen in die Strukturen des Arbeits- und Ausbildungsrechts erleichtert werden soll. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Inhalt und Reichweite des „anderen Vertragsverhältnisses“ gemäß § 26 BBiG, seiner Abgrenzung zum „echten“ Arbeitsverhältnis und den daran anknüpfenden Vergütungsfragen.Die Autorin ist seit 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln (Prof. Dr. Martin Henssler). Ihre Dissertation wurde von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln mit dem von Küttner gestifteten Promotionspreis 2013 ausgezeichnet.