Semantiken der Befähigung Die Rezeption des Capabilities Approach in der theologischen Sozialethik

"Befähigung" ist in den letzten Jahrzehnten zu einem zentralen Begriff sowohl in der politischen Philosophie als auch in der Sozialpolitik geworden. Was damit gemeint ist, ist freilich umstritten.Der Band versucht, die Bedeutungsgehalte des Befähigungsbegriffs und darüber seine Leistung...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Winkler, Katja
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2016
Edition:1. Auflage 2016
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02194nmm a2200349 u 4500
001 EB001856309
003 EBX01000000000000001020405
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181201 ||| ger
020 |a 9783845266749 
100 1 |a Winkler, Katja 
245 0 0 |a Semantiken der Befähigung  |h Elektronische Ressource  |b Die Rezeption des Capabilities Approach in der theologischen Sozialethik  |c verfasst von Katja Winkler 
250 |a 1. Auflage 2016 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2016 
300 |a 1 online resource 
653 |a Philosophy of Religion 
653 |a Social Philosophy 
653 |a Ethik 
653 |a Sozialphilosophie 
653 |a Ethics 
653 |a Religionsphilosophie 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Philosophie 2016, Ethik und Gesellschaft, Ethik und Gesellschaft 2016 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845266749 
776 |z 9783848725724 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845266749  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 200 
082 0 |a 170 
082 0 |a 100 
520 |a "Befähigung" ist in den letzten Jahrzehnten zu einem zentralen Begriff sowohl in der politischen Philosophie als auch in der Sozialpolitik geworden. Was damit gemeint ist, ist freilich umstritten.Der Band versucht, die Bedeutungsgehalte des Befähigungsbegriffs und darüber seine Leistungsfähigkeit für die sozialphilosophische und die politische Diskussion zu klären. Dabei bleibt die Autorin nicht bei der Beschäftigung mit dem Capabilities Approach nach Martha Nussbaum und Amartya Sen stehen, sondern analysiert vor allem die Rezeptionen des Befähigungsansatzes und zwar speziell im Bereich der theologischen Ethik.Als zentrales Problem sowohl des Capabilities Approach als auch der theologischen Ethik wird deren Liberalismusfähigkeit herausgearbeitet. Eine Auseinandersetzung darüber, wie und ob mit dem Befähigungskonzept sozialethisch ein "liberales Minimum", durch das die Freiheit jedes und jeder einzelnen gewährleistet werden kann, ist das Ergebnis der Untersuchung.