Wissen, Wissenschaft und Global Commons : Forschung zu Wissenschaft und Politik jenseits des Staates am Beispiel von Regulierung und Konstrukt

Der Kopenhagener Weltklimagipfel, die Aschewolke des isländischen Vulkans Eyjafjalla oder die global organisierte Bearbeitung der so genannten Schweinegrippe haben in den letzten Jahren eindrucksvoll gezeigt, welche gleichermaßen politische Relevanz wie Brisanz wissenschaftliches Wissen und Wissensc...

Full description

Main Author: Morisse-Schilbach, Melanie
Other Authors: Halfmann, Jost (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2012
Edition:1. Auflage 2012
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02141nmm a2200289 u 4500
001 EB001855862
003 EBX01000000000000001019958
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181201 ||| ger
020 |a 9783845239323 
100 1 |a Morisse-Schilbach, Melanie 
245 0 0 |a Wissen, Wissenschaft und Global Commons  |h Elektronische Ressource  |b Forschung zu Wissenschaft und Politik jenseits des Staates am Beispiel von Regulierung und Konstrukt  |c hrsg. von Melanie Morisse-Schilbach, Jost Halfmann 
250 |a 1. Auflage 2012 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2012 
300 |a 1 online resource 
653 |a Tertiary Education 
653 |a Hochschule/Wissenschaft 
700 1 |a Halfmann, Jost  |e [editor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845239323 
776 |z 9783832947347 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845239323  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 370 
520 |a Der Kopenhagener Weltklimagipfel, die Aschewolke des isländischen Vulkans Eyjafjalla oder die global organisierte Bearbeitung der so genannten Schweinegrippe haben in den letzten Jahren eindrucksvoll gezeigt, welche gleichermaßen politische Relevanz wie Brisanz wissenschaftliches Wissen und Wissenschaft für eine Politik darstellen, die zunehmend jenseits des Staates entsteht. In allen drei Fällen geht es um (globale) öffentliche Güter (Klima, Sicherheit, Gesundheit), um Unsicherheit über Definition und Ausmaß des grenzüberschreitenden ‚Problems’, mithin seiner Konstruiertheit, um Risikoabschätzung durch Simulation von Krisen und um angemessene politische Bearbeitung. Die Beiträge dieses Bandes analysieren aus den Perspektiven von Politikwissenschaft/Internationale Beziehungen (IB) und Wissenschaftssoziologie die Bedeutung von Wissen(schaft) für politisches Handeln im Spannungsfeld von Unsicherheit, Komplexität und diffusen Risiken einerseits, und einer empfundenen Notwendigkeit von möglichst global organisierter Regulierung von Schutz und Zugang zu öffentlichen Gütern andererseits.