Sorgen für Wohlfahrt Moderne Wohlfahrtspflege in den Verbänden der Dienste am Menschen

Die Freie Wohlfahrtspflege leistet in Deutschland einen Großteil der Versorgung hilfebedürftiger Menschen und beschäftigt mehrere Millionen hauptamtlich und freiwillig Mitarbeitende. Was aber Wohlfahrt und ihre Pflege eigentlich bedeuten und wofür die Verbände der Wohlfahrtspflege einstehen, ble...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Wendt, Wolf Rainer
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2014
Edition:1. Auflage 2014
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02388nmm a2200385 u 4500
001 EB001818710
003 EBX01000000000000000985156
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 180504 ||| ger
020 |a 9783845252834 
100 1 |a Wendt, Wolf Rainer 
245 0 0 |a Sorgen für Wohlfahrt  |h Elektronische Ressource  |b Moderne Wohlfahrtspflege in den Verbänden der Dienste am Menschen  |c hrsg. von Wolf Rainer Wendt 
250 |a 1. Auflage 2014 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2014 
300 |a 1 online resource 
653 |a Arbeits- und Sozialpolitik 
653 |a Labour & Social Policy 
653 |a Social Management 
653 |a Structural, Competition & Regulatory Policy 
653 |a Sozialwirtschaft 
653 |a Struktur-, Wettbewerbs- und Ordnungspolitik 
653 |a Öffentliche Wirtschaft und Non-Profit Unternehmen 
653 |a Public Economics and Non-Profit Organisations 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Wirtschaft 2014 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845252834 
776 |z 9783848711956 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845252834  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 658 
082 0 |a 320 
082 0 |a 361 
082 0 |a 330 
520 |a Die Freie Wohlfahrtspflege leistet in Deutschland einen Großteil der Versorgung hilfebedürftiger Menschen und beschäftigt mehrere Millionen hauptamtlich und freiwillig Mitarbeitende. Was aber Wohlfahrt und ihre Pflege eigentlich bedeuten und wofür die Verbände der Wohlfahrtspflege einstehen, bleibt gewöhnlich im Unbestimmten oder wird missverstanden. Nach hundert Jahren institutioneller Ausprägung der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege und ebenso langer Kritik an ihren Strukturen erfolgt in diesem Buch eine Verständigung über Wesen und Wandel, Stellung und Funktion der frei-gemeinnützigen Verbände. Sie sind sozialwirtschaftlich unterwegs in Gestaltung sozialer Daseinsvorsorge.Sonderband der Zeitschriften Blätter der Wohlfahrtspflege und Sozialwirtschaft anlässlich des Jubiläums 90 Jahre Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege.Mit Beiträgen von: Georg Cremer, Michael Löher, Rolf Rosenbrock, Uwe Schwarzer, Wolfgang Stadler, Gerhard Timm und Wolf Rainer Wendt.