Institutionelle Transplantation und ihre Effektivität: Wettbewerbsrecht in Russland

Die umgesetzte Transformationsstrategie der 90er Jahre sah eine direkte Transplantation marktwirtschaftlicher Institutionen aus den Industrieländern in das jeweilige Transformationsland vor. Sie ging davon aus, dass die institutionellen "Transplants" schnell ihre erwartete Wirkung und die...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Grusevaja, Marina
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2010
Edition:1. Auflage 2010
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02178nmm a2200277 u 4500
001 EB001817276
003 EBX01000000000000000983722
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 180504 ||| ger
020 |a 9783845225241 
100 1 |a Grusevaja, Marina 
245 0 0 |a Institutionelle Transplantation und ihre Effektivität: Wettbewerbsrecht in Russland  |h Elektronische Ressource  |c verfasst von Marina Grusevaja 
250 |a 1. Auflage 2010 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2010 
300 |a 1 online resource 
653 |a Länder- und Regionalstudien 
653 |a Country & Regional Studies 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Wirtschaft 2010 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845225241 
776 |z 9783832953058 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845225241  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320 
520 |a Die umgesetzte Transformationsstrategie der 90er Jahre sah eine direkte Transplantation marktwirtschaftlicher Institutionen aus den Industrieländern in das jeweilige Transformationsland vor. Sie ging davon aus, dass die institutionellen "Transplants" schnell ihre erwartete Wirkung und die gewohnte Funktionalität entfalten können, sodass der Transformationsprozess nur wenige Jahre dauern würde. Die reale Umsetzung dieser Strategie brachte jedoch nicht die erwarteten Ergebnisse, und die transplantierten Institutionen zeigen sich zum Teil noch heute als wenig effektiv in ihrer verhaltenslenkenden Wirkung. Diese wissenschaftliche Arbeit berücksichtigt die Erkenntnisse aus Institutionen- und Transformationsökonomik, um der Komplexität der Umwandlungsprozesse Rechnung zu tragen. Sie stellt die Einflussfaktoren auf die Effektivität von transplantierten Institutionen im transformationspolitischen Kontext vor und zeigt Strategien zur Steigerung der institutionellen Effektivität auf. Zur Veranschaulichung komplexer Zusammenhänge und der inneren Dynamik eines radikalen institutionellen Wandels wird die Transplantation von Wettbewerbsrecht in Russland untersucht.