Die Pathologen der Rheinpfalz

In einer Zeit, in der die phänomenologische Krankheitslehre, definiert durch gestaltphilosophische Charakteristika, nämlich durch die Herausarbeitung dessen, was man nosologischen Längsschnitt nennen kann, abgelöst erscheint durch kausalanalytische bedeutsame intermolekulare Aktionen, ist es für den...

Full description

Main Authors: Bräunig, Gerhard, Doerr, Wilhelm (Author)
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 1994, 1994
Series:Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
Summary:In einer Zeit, in der die phänomenologische Krankheitslehre, definiert durch gestaltphilosophische Charakteristika, nämlich durch die Herausarbeitung dessen, was man nosologischen Längsschnitt nennen kann, abgelöst erscheint durch kausalanalytische bedeutsame intermolekulare Aktionen, ist es für den kritisch arbeitenden Krankheitsforscher unverzichtbar, am Beispiel des Lebenswerkes herausragender Forscher die Problemgeschichte wichtiger Krankheiten und Befunde nachzuvollziehen. Es gehört zu den beglückenden Erfahrungen, daß derlei gerade auf dem Boden der Rheinpfalz hatte beispielhaft heranreifen können. Die Studie bringt einen Begriff von dem, was man Geopsyche auf dem Feld der Krankheitsforschung nennen kann
Physical Description:V, 59 S. online resource
ISBN:9783642468117