Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung und Konsum : Eine einzelwirtschaftliche Analyse

Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung und Konsum ist eine stets aktuelle Problematik, die jeden Steuerpflichtigen betrifft: Werbungskosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte gehören ebenso dazu wie die steuerliche Behandlung des Arbeitszimmers und des dort aufgestel...

Full description

Main Author: Hundsdoerfer, Jochen
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Deutscher Universitätsverlag 2002, 2002
Edition:1st ed. 2002
Series:Schriften zum Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 03863nmm a2200313 u 4500
001 EB000638297
003 EBX01000000000000000491379
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 140122 ||| ger
020 |a 9783322814425 
100 1 |a Hundsdoerfer, Jochen 
245 0 0 |a Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung und Konsum  |h Elektronische Ressource  |b Eine einzelwirtschaftliche Analyse  |c von Jochen Hundsdoerfer 
250 |a 1st ed. 2002 
260 |a Wiesbaden  |b Deutscher Universitätsverlag  |c 2002, 2002 
300 |a XXXII, 491 S.  |b online resource 
505 0 |a 1 Einführung -- 1.1 Problemstellung -- 1.2 Theoretischer oder steuerrechtlicher Einkommensbegriff als Untersuchungsgrundlage? -- 1.3 Zur Terminologie: Erträge und Aufwendungen -- 1.4 Wissenschaftliche Einordnung des Themas -- 1.5 Aufbau der Untersuchung -- 2 Einkommensbesteuerung: Untersuchungskriterien und Konzepte -- 2.1 Explikation von Untersuchungskriterien -- 2.2 Nutzensteuer- und Einkommensteuerkonzeptionen und ihr Beitrag zur Abgrenzung -- 3 Motivation von Entscheidungen und ihre Berücksichtigung in steuerlichen Bemessungsgrundlagen -- 3.1 Überblick -- 3.2 Grundmodell I: Entscheidungswirksame und entscheidungsneutrale Bemessungsgrundlagen -- 3.3 Ökonomische Systematisierung von Hindernissen der Aufwandszurechnung -- 3.4 Grundmodelle II: Zurechnung zur Erwerbs- oder Konsumsphäre -- 3.5 Zur Problematik der Messung von Verteilungswirkungen unterschiedlicher Bemessungsgrundlagen -- 3.6 Unmittelbarer Konsumnutzen der Einkommenserzielung als Begrenzung des Fiskalismus -- 4 Zuordnung einzelner Aufwendungen zur Erwerbs- und Konsumsphäre -- 4.1 Überblick -- 4.2 Das Veranlassungsprinzip als zentrale einkommensteuerrechtliche Regel der sachlichen Zuordnung -- 4.3 Brutto- oder Nettomethode zur Gewährleistung der Nichtabziehbarkeit von Konsumaufwendungen -- 4.4 Aufwendungen im Grenzbereich von Einkommenserzielung und Konsum: Gemischte Aufwendungen -- 4.5 Aufwendungen aus intertemporaler Transformation: Schuldzinsenabzug -- 4.6 Aufwendungen des Arbeitgebers im Grenzbereich zur Konsumsphäre des Arbeitnehmers: Sachleistungen -- 5 Qualifikation gesamter Aktivitäten -- 5.1 Überblick -- 5.2 Kriterium der Einkunftserzielungsabsicht -- 5.3 Einzelwirtschaftliche Analyse des Kriteriums der Einkunftserzielungsabsicht -- 5.4 Aktivitäten ohne Leistungsverwertung auf Märkten -- 6 Schluss -- Rechtsprechungsverzeichnis -- Verzeichnis der Verwaltungsanweisungen 
653 |a Business Taxation/Tax Law 
653 |a Tax accounting 
653 |a Tax laws 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b SBA  |a Springer Book Archives -2004 
490 0 |a Schriften zum Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-322-81442-5?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 336.2 
082 0 |a 658.153 
520 |a Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung und Konsum ist eine stets aktuelle Problematik, die jeden Steuerpflichtigen betrifft: Werbungskosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte gehören ebenso dazu wie die steuerliche Behandlung des Arbeitszimmers und des dort aufgestellten gemischt genutzten Computers oder die Anerkennung dauerhafter Verluste aus Schriftstellerei oder Pferdezucht. Jochen Hundsdoerfer zeigt, welchen Beitrag ausgewählte Einkommenskonzepte zu dieser Abgrenzung leisten, und entwickelt einen einheitlichen Bezugsrahmen für die wissenschaftliche Untersuchung dieser Problematik. Auf dieser Basis analysiert er die einkommensteuerliche Behandlung gemischter Aufwendungen und die mit dem Kriterium der Einkunftserzielungsabsicht erfolgende Qualifikation gesamter Aktivitäten. Entsprechende Gestaltungsmöglichkeiten für den Steuerpflichtigen runden die Arbeit ab