Der Einbruch der Naturwissenschaft in die Medizin Gedanken um, mit, über, zu Rudolf Virchow

Der naturwissenschaftliche Krankheitsbegriff wurde erarbeitet durch die Lehre von den Krankheiten, der Pathololgie als Grundwissenschaft. Rudolf Virchow war der Vertreter, der an Bedeutung - durch ihn - gewinnenden Pathologischen Anatomie, dann der Pathologie und im gewissen Sinne auch der Pathologi...

Full description

Main Author: Becker, Volker
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 2008, 2008
Series:Schriften der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
Summary:Der naturwissenschaftliche Krankheitsbegriff wurde erarbeitet durch die Lehre von den Krankheiten, der Pathololgie als Grundwissenschaft. Rudolf Virchow war der Vertreter, der an Bedeutung - durch ihn - gewinnenden Pathologischen Anatomie, dann der Pathologie und im gewissen Sinne auch der Pathologischen Physiologie (Thrombose - Embolie). Die weitere vielseitige Entwicklung der Äzrtlichen Wissenschaft mit Bakteriologie, Immunologie - über die organbezogenen klinischen Disziplinen - bis zur Psychomatik konnte auf dieser Basis aufbauen. Unter der Einwirkung der Naturwissenschaft am Anfang des 19. Jahrhunderts hat die Medizin eine "kopernikanische Wende" vollzogen. Rudolf Virchow, der am Anfang der wissenschaftlichen Medizin steht, war mit ungeheuerem zeitlichen Aufwand kreativ tätig auch in der Politik (vor allem des Stadtparlaments Berlin), in der er naturwissenschaftliche Prinzipien einzuführen suchte. Weiterhin führte er die überall aufscheinenden unterschiedlichen anthropologischen Untersuchungen organisatorisch zusammen
Physical Description:VIII, 121 S. online resource
ISBN:9783540710523