Vom Gebäude zum Gerüst Entwurf einer Komparatistik reflexiver Figurationen in der Philosophie

Das Vergleichen philosophischer Texte gehört zum Hauptgeschäft der philosophischen Forschung. Sie setzt dabei oft Sichtweisen voraus, die sie zur Lektüre schon mitbringt. Dabei besteht stets die Gefahr, dass diese Sichtweisen ungewollt die Lektüre steuern: Wahrgenommen wird dann nur das, was einem d...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Zorn, Daniel-Pascal
Format: eBook
Published: Berlin Logos Verlag Berlin 2016
Subjects:
Online Access:
Collection: Directory of Open Access Books - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 03058nma a2200505 u 4500
001 EB002204884
003 EBX01000000000000001342085
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 240502 ||| deu
020 |a 9783832540333 
020 |a 4033 
100 1 |a Zorn, Daniel-Pascal 
245 0 0 |a Vom Gebäude zum Gerüst  |h Elektronische Ressource  |b Entwurf einer Komparatistik reflexiver Figurationen in der Philosophie 
260 |a Berlin  |b Logos Verlag Berlin  |c 2016 
300 |a 1 electronic resource (564 p.) 
653 |a Philosophy / bicssc 
653 |a Reflexivität 
653 |a Philosophy: epistemology & theory of knowledge / bicssc 
653 |a Dialektik 
653 |a Dekonstruktion 
653 |a Western philosophy: Enlightenment / bicssc 
653 |a Social & political philosophy / bicssc 
653 |a Philosophy: logic / bicssc 
653 |a Ethics & moral philosophy / bicssc 
653 |a History of ideas / bicssc 
653 |a Logik 
653 |a Philosophy of mind / bicssc 
653 |a Educational material / bicssc 
653 |a Western philosophy: Medieval & Renaissance, c 500 to c 1600 / bicssc 
653 |a Western philosophy: Ancient, to c 500 / bicssc 
653 |a Komplexität 
041 0 7 |a deu  |2 ISO 639-2 
989 |b DOAB  |a Directory of Open Access Books 
500 |a Creative Commons (cc), https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 
024 8 |a 10.30819/4033 
856 4 2 |u https://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/134242  |z DOAB: description of the publication 
856 4 0 |u https://www.logos-verlag.de/ebooks/OA/978-3-8325-4033-3.pdf  |7 0  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 120 
082 0 |a 900 
082 0 |a 370 
082 0 |a 320 
082 0 |a 170 
082 0 |a 100 
520 |a Das Vergleichen philosophischer Texte gehört zum Hauptgeschäft der philosophischen Forschung. Sie setzt dabei oft Sichtweisen voraus, die sie zur Lektüre schon mitbringt. Dabei besteht stets die Gefahr, dass diese Sichtweisen ungewollt die Lektüre steuern: Wahrgenommen wird dann nur das, was einem die eigenen Voraussetzungen zu sehen erlauben. Daniel-Pascal Zorn stellt sich dieser Herausforderung. Er entwickelt eine radikal immanente Vergleichsmethode, die ganz ohne textäußere Kontexte auskommt. Im Zentrum steht dabei das Konzept der Reflexivität, die sich in philosophischen Begründungsfiguren, Prinzipien und Problemen ebenso wiederfinden lässt, wie in ihrer expliziten Thematisierung durch die philosophischen Texte selbst. Zorn entwickelt seinen Gedanken in Auseinandersetzung mit über 40 verschiedenen Philosophen, darunter Platon und Plotin, Hölderlin und Fichte, Spinoza und Kant. Er spannt damit zugleich einen Bogen, der über 2500 Jahre Philosophiegeschichte reicht. Das Buch eignet sich durch seinen didaktischen Aufbau hervorragend als Einführung in und Handbuch für die von Zorn vorgestellte Lektürehinsicht. Die Arbeit wurde mit dem Dissertationspreis der Eichstätter Universitätsgesellschaft 2015 ausgezeichnet.