Rules of Origin in North-South Preferential Trade Agreements

Ursprungsregeln in Freihandelsabkommen werden kontrovers diskutiert, sind aber in der Wissenschaft weitgehend unerforscht. In der Theorie sind Ursprungsregeln notwendig, um Zollbetrug zu verhindern. In der Praxis sind Ursprungsregeln jedoch zu einem Handelshindernis gewachsen, das durch tausende kom...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Angeli, Marietta ([Autor])
Format: eBook
Language:English
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2023
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02136nmm a2200397 u 4500
001 EB002192317
003 EBX01000000000000001329782
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 240201 ||| eng
020 |a 9783957104229 
100 1 |a Angeli, Marietta 
245 0 0 |a Rules of Origin in North-South Preferential Trade Agreements  |h Elektronische Ressource  |c AUTOR Angeli, Marietta 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2023 
300 |a 168 pages 
653 |a Betriebswirtschaft 
653 |a (Internationale) Wirtschafts- und Währungspolitik 
653 |a Internationale Beziehungen 
653 |a Nord-Süd-Beziehungen und Entwicklungspolitik 
653 |a Politische Ökonomie 
653 |a Globalisierung 
653 |a Struktur-, Wettbewerbs- und Ordnungspolitik 
653 |a Investition und Finanzierung 
653 |a Politik 
653 |a Wirtschaft 
653 |a Volkswirtschaft 
700 1 |a Angeli, Marietta  |e [Autor] 
041 0 7 |a eng  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783957104229 
776 |z 9783985420476 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783957104229  |x Verlag  |3 Volltext 
856 4 2 |u https://www.nomos-elibrary.de/extern/nomos/live/cover/10.5771_9783957104229.png  |x Verlag  |3 Cover 
082 0 |a 320 
082 0 |a 330 
520 |a Ursprungsregeln in Freihandelsabkommen werden kontrovers diskutiert, sind aber in der Wissenschaft weitgehend unerforscht. In der Theorie sind Ursprungsregeln notwendig, um Zollbetrug zu verhindern. In der Praxis sind Ursprungsregeln jedoch zu einem Handelshindernis gewachsen, das durch tausende komplexe Regeln hohe Kosten erzeugen und Wertschöpfungsketten stören kann. Die Autorin füllt diese Forschungslücke und zeigt auf, warum Ursprungsregeln als handelspolitische Instrumente erforscht werden sollten. Daten und Analysen zur Gestaltung, Verhandlung und Auswirkung von Ursprungsregeln am Beispiel von Freihandelsabkommen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern liefern Reformansätze für die Praxis und neue Ansätze für die Wissenschaft.