La Mettrie Eine soziale und asoziale Moral

Wie lässt sich der "närrrische" und "verrückte" Moralphilosoph La Mettrie erklären? Manfred Starkes Ausgangspunkt ist La Mettries Zerrissenheit: in philosophischer Hinsicht zwischen seinen pessimistischen, skeptischen und positiven, konstruktiven Tendenzen, in politischer Hin...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Starke, Manfred ([Autor])
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Academia-Verlag 2023
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 01836nmm a2200349 u 4500
001 EB002192174
003 EBX01000000000000001329639
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 240201 ||| ger
020 |a 9783985721382 
100 1 |a Starke, Manfred 
245 0 0 |a La Mettrie  |h Elektronische Ressource  |b Eine soziale und asoziale Moral  |c AUTOR Starke, Manfred 
260 |a Baden-Baden  |b Academia-Verlag  |c 2023 
300 |a 261 pages 
653 |a Ethik 
653 |a Humanistische Philosophie 
653 |a Philosophie 
653 |a Abendländische Philosophie: Aufklärung 
653 |a Praktische Philosophie 
653 |a Philosophiegeschichte 
700 1 |a Starke, Manfred  |e [Autor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783985721382 
776 |z 9783985721375 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783985721382  |x Verlag  |3 Volltext 
856 4 2 |u https://www.nomos-elibrary.de/extern/nomos/live/cover/10.5771_9783985721382.png  |x Verlag  |3 Cover 
082 0 |a 900 
082 0 |a 140 
082 0 |a 100 
520 |a Wie lässt sich der "närrrische" und "verrückte" Moralphilosoph La Mettrie erklären? Manfred Starkes Ausgangspunkt ist La Mettries Zerrissenheit: in philosophischer Hinsicht zwischen seinen pessimistischen, skeptischen und positiven, konstruktiven Tendenzen, in politischer Hinsicht zwischen seinen freiheitlich-anarchistischen und konservativen Zügen. Für diese Interpretation sind vor allem seine widersprüchlichen Antworten auf die zentrale Frage der Aufklärung entscheidend: Ist die "Erziehung" der Menschen im Sinne der Aufklärung möglich? Falls ja, bis zu welchem Grad können der Staat und die dem politischen Realismus verpflichtete Politik sich dieser "idealistischen" Aufgabe überhaupt weihen?