Automatisierter ÖPNV Hintergründe und praktische Anleitung zur Umsetzung in kleineren Städten und ländlichen Regionen

jenen Räumen größerer Städte und Regionen, die heute von den Verkehrsbetrieben und -verbünden nicht oder nur sehr unzureichend versorgt werden. Den Herausgebern und der Herausgeberin ist das Anliegen, die Mobilitätswende so gut und rasch als möglich zu schaffen, sowie das Wissen um die herausragende...

Full description

Bibliographic Details
Other Authors: Yen, Robert (Editor), Braun Binder, Nadja (Editor), Pitzen, Constantin (Editor), Schippl, Jens (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 2024, 2024
Edition:1st ed. 2024
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
Description
Summary:jenen Räumen größerer Städte und Regionen, die heute von den Verkehrsbetrieben und -verbünden nicht oder nur sehr unzureichend versorgt werden. Den Herausgebern und der Herausgeberin ist das Anliegen, die Mobilitätswende so gut und rasch als möglich zu schaffen, sowie das Wissen um die herausragende Rolle des ÖPNV als kollektives Verkehrsmittel gemein. Die Autorinnen und Autoren stammen aus der Wissenschaft und aus der täglichen Planungs- und Beratungspraxis. Es ist ihnen in hervorragender Weise gelungen, eine sowohl systemische wie auch sehr lösungsorientierte Sicht auf die oft komplexe Aufgabe der Mobilitätswende zu eröffnen und die Rolle zu beschreiben, die ein automatisierter ÖPNV bei der Mobilitätswende spielen könnte. Herausgegeben von: Robert Yen ist als Partner von Rapp in Deutschland ein leidenschaftlicher Berater im Bereich von Mobilität und intelligenten Verkehrssystemen.
Die Professorin für öffentliches Recht an der Universität Basel Nadja Braun Binder forscht mit viel Engagement über die juristischen Implikationen der Digitalisierung in Staat und Verwaltung und arbeitet in mehreren Projekten mit, in denen es um automatisiertes Fahren geht. Constantin Pitzen ist Experte im Bereich des ÖPNV und hat das Büro autoBus, ein Netzwerk für autonomes Fahren im ÖPNV, mitgegründet, das schon mehrere Pilotprojekte mit automatisierten Shuttles unterstützt hat. Der am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse des Karlsruher Instituts für Technologie forschende Jens Schippl ist Autor vieler wissenschaftlicher Publikationen über mögliche Entwicklungspfade und gesellschaftliche Implikationen des automatisierten Fahrens
Dieses Open-Access-Handbuch versteht sich als praktisches Hilfsmittel für den gezielten Einsatz eines automatisierten ÖPNV auf dem Weg zur Mobilitätswende. Es richtet sich in erster Linie an Entscheidungsträger, Verwaltungen kleinerer und größerer Kommunen sowie an Verkehrsbetriebe. Das Handbuch vermittelt der Leserin und dem Leser einen umfassenden Überblick über verschiedene Entwicklungslinien des automatisierten Fahrens sowie über die damit verbundenen Chancen und Risiken für Mobilität und Gesellschaft. Die Autorinnen und Autoren verdeutlichen sehr anschaulich, dass die Chancen des automatisierten Fahrens vor allem in der Ergänzung oder Erweiterung des ÖPNV liegen. Davon ausgehend adressiert das Buch sehr praxisnah und umsetzungsorientiert alle wesentlichen Fragestellungen, die vor dem Start eines Pilotprojekts zur Einführung eines automatisierten ÖPNV bedacht werden sollten. Der Fokus liegt auf den oft unberücksichtigten ländlichen Räumen bzw.
Physical Description:XVII, 322 S. 67 Abb., 66 Abb. in Farbe online resource
ISBN:9783662669983