Nietzsche, New School Alles, was man von diesem Genie wissen muss, um ob seiner dunklen Seiten nicht zu verzweifeln

"Nietzsche, New School" bereitet in drei Teilen (Nietzsche für alle, für keinen und für die Zukunft) Nietzsche neu auf. Ohne methodologische Beschränkung, ohne Angst vor Tabus (e.g. Nietzsches Syphilis), wohl aber mit einem werkbezogenen Fokus: Es interessiert ausschließlich Nietzsches...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Niemeyer, Christian ([Autor])
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Verlag Karl Alber 2023
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02005nmm a2200373 u 4500
001 EB002176707
003 EBX01000000000000001314241
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 231006 ||| ger
020 |a 9783495996041 
100 1 |a Niemeyer, Christian 
245 0 0 |a Nietzsche, New School  |h Elektronische Ressource  |b Alles, was man von diesem Genie wissen muss, um ob seiner dunklen Seiten nicht zu verzweifeln  |c AUTOR Niemeyer, Christian 
260 |a Baden-Baden  |b Verlag Karl Alber  |c 2023 
300 |a 380 pages 
653 |a Soziale Arbeit 
653 |a Kulturphilosophie 
653 |a Theoretische Philosophie 
653 |a Erkenntnistheorie/Hermeneutik 
653 |a Moderne Philosophie: nach 1800 
653 |a Philosophie 
653 |a Sozialpädagogik 
653 |a Praktische Philosophie 
653 |a Philosophiegeschichte 
700 1 |a Niemeyer, Christian  |e [Autor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783495996041 
776 |z 9783495996034 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783495996041  |x Verlag  |3 Volltext 
856 4 2 |u https://www.nomos-elibrary.de/extern/nomos/live/cover/10.5771_9783495996041.png  |x Verlag  |3 Cover 
082 0 |a 900 
082 0 |a 100 
520 |a "Nietzsche, New School" bereitet in drei Teilen (Nietzsche für alle, für keinen und für die Zukunft) Nietzsche neu auf. Ohne methodologische Beschränkung, ohne Angst vor Tabus (e.g. Nietzsches Syphilis), wohl aber mit einem werkbezogenen Fokus: Es interessiert ausschließlich Nietzsches Nietzsche (ab 1878), nicht Wagners, nicht Förster-Nietzsches und schon gar nicht jener der Nazis. Und dies unter Konzentration auf Biographie und Psychologie. Ein Nietzsche also für eine Zeit, die weltweit der Säkularisierung bedarf wie keine vor ihr. Und in welcher man umzulernen hat in Sachen von Nietzsches Antichristentum: Es ist keine Zugabe, sondern conditio sine qua non von Nietzsches "neuer Aufklärung".