Europäisches Kollisionsrecht und internationale Schiedsgerichtsbarkeit Die Bedeutung der Rom I-Verordnung bei der Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts durch internationale Handelsschiedsgerichte mit Sitz in der EU

Internationale Handelsschiedsgerichte bilden regelmäßig den Gegenstand breit angelegter Kontroversen. Sebastian Gößling untersucht die Frage, inwieweit sie vom Anwendungsbefehl des europäischen Kollisionsrechts erfasst sind und was dies für die zukünftige Rechtsfindung sowie die Rolle von Schiedsger...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Gößling, Sebastian
Format: eBook
Language:German
Published: Tübingen Mohr Siebeck 2019
Edition:1. Aufl.
Series:Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht
Subjects:
Online Access:
Collection: Mohr Siebeck eBooks - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 01902nmm a2200385 u 4500
001 EB002006749
003 EBX01000000000000001169649
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 211208 ||| ger
020 |a 9783161558139 
100 1 |a Gößling, Sebastian 
245 0 0 |a Europäisches Kollisionsrecht und internationale Schiedsgerichtsbarkeit  |h Elektronische Ressource  |b Die Bedeutung der Rom I-Verordnung bei der Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts durch internationale Handelsschiedsgerichte mit Sitz in der EU 
250 |a 1. Aufl. 
260 |a Tübingen  |b Mohr Siebeck  |c 2019 
300 |a XX, 250 Seiten 
653 |a Europarecht 
653 |a Kollisionsrechtsvereinheitlichung 
653 |a Internationales Privatrecht 
653 |a Zivilverfahrensrecht, Insolvenzrecht 
653 |a Ausländisches Recht, Rechtsvergleichung 
653 |a Internationales Schiedsverfahrensrecht 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b ZDB-197-MSE  |a Mohr Siebeck eBooks 
490 0 |a Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht 
500 |a EBS Rechtswissenschaft 2023 
500 |a Rechtswissenschaft 2019 
500 |a EBS Rechtswissenschaft 2024 
500 |a EBS Rechtswissenschaft 2021 
500 |a PublicationDate: 20190621 
500 |a EBS Rechtswissenschaft 2022 
028 5 0 |a 10.1628/978-3-16-155813-9 
856 4 0 |u https://www.mohrsiebeck.com/10.1628/978-3-16-155813-9  |u https://www.mohrsiebeck.com/9783161558139  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 340 
520 |a Internationale Handelsschiedsgerichte bilden regelmäßig den Gegenstand breit angelegter Kontroversen. Sebastian Gößling untersucht die Frage, inwieweit sie vom Anwendungsbefehl des europäischen Kollisionsrechts erfasst sind und was dies für die zukünftige Rechtsfindung sowie die Rolle von Schiedsgerichten in der Europäischen Union bedeutet.