Digitalisierung als Erfolgsfaktor für das Sozial- und Wohlfahrtswesen

Überall hält heutzutage der Trend der Digitalisierung Einzug und verändert Ansprüche und Zielsetzungen. Die Organisationen der Wohlfahrts- und Sozialwirtschaft müssen mit ihren Ressourcen, vor allem mit ihren Mitarbeitenden dieser Entwicklung Rechnung tragen. Mehr denn je wird deutlich, dass di...

Full description

Bibliographic Details
Corporate Author: Nomos eLibrary (Online service)
Other Authors: Ückert, Sandra (Editor), Sürgit, Hasan (Editor), Diesel, Gerd (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2020
Edition:1. Auflage 2020
Series:Forschung und Entwicklung in der Sozialwirtschaft
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 05006nmm a2200709 u 4500
001 EB001897876
003 EBX01000000000000001060881
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 200605 ||| ger
020 |a 9783748903604 
100 1 |a Ückert, Sandra  |e [editor] 
245 0 0 |a Digitalisierung als Erfolgsfaktor für das Sozial- und Wohlfahrtswesen  |h Elektronische Ressource  |c hrsg. von Sandra Ückert, Hasan Sürgit, Gerd Diesel 
250 |a 1. Auflage 2020 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2020 
300 |a 351 S.  |b online resource 
505 0 |a Den digitalen Wandel erfolgreich meistern -- DRK 4.0 - Strategien für den digitalen Wandel -- Tradition und Innovation. Unternehmenskulturen sozialer Organisationen im digitalen Wandel -- Digital Turn - Neue Perspektiven für Mensch, Führung und Organisation -- Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Sozialwirtschaft -- Ethische Dimensionen der Digitalisierung -- Digitalisierung sozialer Organisationen gestalten -- Veränderungsimpulse der Digitalisierung auf soziale Dienstleistungen und das Verhältnis der Leistungserbringer in der Sozialwirtschaft zueinander -- Digitale (R)evolution -- DNS der Digitalisierung: Wie sich die Digitalisierung der Arbeitswelt auf Führung auswirkt und wie Sie diese Anforderungen proaktiv gestalten können -- (Medien-)Vertrauen in einer digitalisierten Welt -- Die Bedeutung des Onlinemarketings in der Sozialwirtschaft -- Digitaler Klientenkontakt -- Digitalisierung im Personalmanagement -- Lernen für die digitale Welt -- Herausforderungen und Potenziale der Bildungsdigitalisierung -- Teilhabe in einer digitalisierten Welt -- Digital Healthcare - Im Spannungsfeld zwischen Vision und Wirklichkeit -- Digitalisierung als soziale Innovation verstehen und umsetzen -- Telemedizin -- Prognosen für den Personennahverkehr im ländlichen Raum -- Quo vadis? Digitalisierung und soziale Medien im Bevölkerungsschutz -- Potenziale von Open Data und Digital Volunteers für die Katastrophenhilfe und den Bevölkerungsschutz -- Die Digitalisierung der MANV-Bewältigung -- Soziale Medien nutzen - Einbindung von Freiwilligen und Spontanhelfern/-innen -- Autorinnen und Autoren 
653 |a Social Management 
653 |a service 
653 |a Advertising & Business Communication 
653 |a Sozialwesen und Sozialsysteme 
653 |a Media Consumption & Media Impact 
653 |a Wohlfahrt 
653 |a Digitalisierung 
653 |a Wohlfahrtsverbände, Soziale Dienste 
653 |a Social Welfare 
653 |a Education (General) 
653 |a Werbe- und Wirtschaftskommunikation 
653 |a Gesundheitswesen 
653 |a Sozialökonomie 
653 |a Sozialwirtschaft 
653 |a welfare 
653 |a Medienwirkungs- und -nutzungsforschung 
653 |a Dienstleistung 
653 |a digitisation 
653 |a healthcare sector 
653 |a Sales & Marketing/Public Relations 
653 |a Bildung allgemein 
653 |a Marketing, Vertrieb und Kommunikation 
653 |a Unternehmensführung 
653 |a social economy 
653 |a Corporate Management 
653 |a Social Services 
700 1 |a Sürgit, Hasan  |e [editor] 
700 1 |a Diesel, Gerd  |e [editor] 
710 2 |a Nomos eLibrary (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
490 0 |a Forschung und Entwicklung in der Sozialwirtschaft 
500 |a Forschung und Entwicklung in der Sozialwirtschaft, Paket Sozialwirtschaft / Soziale Arbeit 2020, Forschung und Entwicklung in der Sozialwirtschaft 2020, All_Marketing 
028 5 0 |a 10.5771/9783748903604 
776 |z 9783848762507 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783748903604  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 610 
082 0 |a 658 
082 0 |a 370 
082 0 |a 361 
082 0 |a 380 
082 0 |a 360 
082 0 |a 330 
520 |a Überall hält heutzutage der Trend der Digitalisierung Einzug und verändert Ansprüche und Zielsetzungen. Die Organisationen der Wohlfahrts- und Sozialwirtschaft müssen mit ihren Ressourcen, vor allem mit ihren Mitarbeitenden dieser Entwicklung Rechnung tragen. Mehr denn je wird deutlich, dass die Digitalisierung keinen Zukunftstrend mehr darstellt, sondern bereits die Gegenwart beherrscht. Sie entfaltet heute schon Wirkung in Unternehmen und Organisationen bzw. in der Wohlfahrts- und Sozialwirtschaft und weit darüber hinaus. Die vielfältigen und anspruchsvollen Herausforderungen sind offensichtlich. Die vorliegende Publikation stellt die breite und umfassende, gleichsam systematische Aufarbeitung dieses komplexen Themenfeldes in den Vordergrund - und dies verknüpft mit erfahrungsbasierten Orientierungen. Mit Beiträgen von u.a. Bernd Blöbaum | Thomas Breyer-Mayländer | Hartmut Kopf | Helmut Kreidenweis | Martin W. Schnell | Hasan Sürgit | Bastian Pelka | Sandra Ückert | Dietmar Wolff