Ein Beitrag zur Ableitung regelbasierter Modelle aus Zeitreihen

Die Arbeit beschäftigt sich mit der automatischen Modellierung des Verhaltens dynamischer Systeme auf Basis numerischer Zeitreihen.Die Grundlage der Modellierung bildet die Überführung der vorliegenden Daten in symboli-sche Zeitreihen. Hierzu wird ein mehrstufiges Verfahren entwickelt, das die Reprä...

Full description

Main Author: Stadler, Andreas
Format: eBook
Published: KIT Scientific Publishing 2005
Subjects:
Online Access:
Collection: Directory of Open Access Books - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02021nmm a2200253 u 4500
001 EB001877173
003 EBX01000000000000001040540
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 191110 |||
020 |a 3937300538 
100 1 |a Stadler, Andreas 
245 0 0 |a Ein Beitrag zur Ableitung regelbasierter Modelle aus Zeitreihen  |h Elektronische Ressource 
260 |b KIT Scientific Publishing  |c 2005 
300 |a 1 electronic resource (IV, 213 p. p.) 
653 |a Zeitreihenanalyse, Data Mining, Datenanalyse, Fuzzy-Logik, Fuzzy-Regelsystem, Fuzzy-Regelung, Modellierung, Regelbasiertes Modell, Simulation 
653 |a Technology (General) 
989 |b DOAB  |a Directory of Open Access Books 
856 |u https://www.ksp.kit.edu/3937300538 
856 |u https://www.doabooks.org/doab?func=fulltext&rid=34665  |z Description of rights in Directory of Open Access Books (DOAB): 
082 0 |a 600 
520 |a Die Arbeit beschäftigt sich mit der automatischen Modellierung des Verhaltens dynamischer Systeme auf Basis numerischer Zeitreihen.Die Grundlage der Modellierung bildet die Überführung der vorliegenden Daten in symboli-sche Zeitreihen. Hierzu wird ein mehrstufiges Verfahren entwickelt, das die Repräsentation unterschiedlicher Merkmale auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen erlaubt.Zur Analyse der symbolischen Zeitreihen wird ein bestehender Data Mining-Algorithmus (Multi-Stream Dependency Detection) erweitert. Das resultierende Verfahren ermöglicht die Suche nach Abhängigkeiten zwischen verschiedenen symbolischen Zeitreihen (Multi Input Multi Output-Modell) in vorgegebenen, jedoch frei wählbaren Zeitintervallen.Zur effektiven Verhaltenssimulation des betrachteten dynamischen Systems mit Hilfe der erkannten Abhängigkeitsbeziehungen auf der numerischen Ebene wird die Modellstruktur ""t-Fuzzy-System"" hergeleitet, die die explizite Repräsentation von Zeitverzögerungen, insbe-sondere Totzeiten, in Fuzzy-Regeln ermöglicht.