Staatsorganisationsrecht lehren : Beiträge zu einer Wissenschaftsdidaktik des Verfassungsrechts

Die Beiträge dieses Bandes setzen sich mit den Charakteristika des Staatsorganisationsrechts, seiner curricularen Stellung und den sich daraus ergebenden Gestaltungsmöglichkeiten für Vorlesungen und Arbeitsgemeinschaften auseinander. Er ist einzustellen in die Diskussion über Fragen der Didaktik in...

Full description

Main Author: Krüper, Julian
Other Authors: Pilniok, Arne (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2016
Edition:1. Auflage 2016
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02352nmm a2200337 u 4500
001 EB001861206
003 EBX01000000000000001025302
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 190202 ||| ger
020 |a 9783845260808 
100 1 |a Krüper, Julian 
245 0 0 |a Staatsorganisationsrecht lehren  |h Elektronische Ressource  |b Beiträge zu einer Wissenschaftsdidaktik des Verfassungsrechts  |c hrsg. von Julian Krüper, Arne Pilniok 
250 |a 1. Auflage 2016 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2016 
300 |a 1 online resource 
653 |a Methods & Legal Education 
653 |a Energierecht, Atomrecht 
653 |a Methoden und Juristische Ausbildung 
653 |a Energy Law, Nuclear Energy Law 
700 1 |a Pilniok, Arne  |e [editor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a Paket Jura Grundlagen 2016, Schriften zur rechtswissenschaftlichen Didaktik, Schriften zur rechtswissenschaftlichen Didaktik 2016 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845260808 
776 |z 9783848717323 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845260808  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 370 
082 0 |a 340 
520 |a Die Beiträge dieses Bandes setzen sich mit den Charakteristika des Staatsorganisationsrechts, seiner curricularen Stellung und den sich daraus ergebenden Gestaltungsmöglichkeiten für Vorlesungen und Arbeitsgemeinschaften auseinander. Er ist einzustellen in die Diskussion über Fragen der Didaktik in der Rechtswissenschaft, die in den letzten Jahren einen beständigen Aufschwung erlebt. Große Aufmerksamkeit richtet sich dabei auf die Strukturen des juristischen Studiums und auf innovative Lehrangebote, die außerhalb der Pflichtangebote stehen. Vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit erhalten dagegen die Kernveranstaltungen des Curriculums. Dabei muss – entsprechend der Prämisse „Hochschuldidaktik ist Wissenschaftsdidaktik“ – die Auseinandersetzung um Fragen des Lehrens und des Lernens ihre Relevanz insbesondere in Ansehung der Fachstruktur und ihrer zentralen Inhalte erweisen. Dazu leistet dieser Band einen Beitrag.<b>Mit Beiträgen von:</b>Anja Böning, Judith Brockmann, Eike Michael Frenzel, Lena Frerichs, Julian Krüper, Lukas Musumeci, Arne Pilniok, Heiko Sauer und Leonard Szabó