Politik als Beruf Eine motivationspsychologische Analyse

Von anderen Funktionseliten unterscheiden sich Politiker in wesentlichen Merkmalen: eher (unter-)durchschnittliche Vergütung, hohe zeitliche Belastung, öffentliche Exponiertheit mit allen Risiken und das in vielen Umfragen erhärtete geringe gesellschaftliche Ansehen. Diese Dissertation hat mit leitf...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Gerster, Florian
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2018
Edition:1. Auflage 2018
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 03433nmm a2200673 u 4500
001 EB001857013
003 EBX01000000000000001021109
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181208 ||| ger
020 |a 9783845292625 
100 1 |a Gerster, Florian 
245 0 0 |a Politik als Beruf  |h Elektronische Ressource  |b Eine motivationspsychologische Analyse  |c verfasst von Florian Gerster 
250 |a 1. Auflage 2018 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2018 
300 |a 1 online resource 
653 |a Elections & Referenda 
653 |a Political Sociology 
653 |a Social Psychology 
653 |a Political System of Germany 
653 |a Politische Soziologie 
653 |a Politische Kultur 
653 |a Medienpolitik und Gesellschaft 
653 |a Social & Political Psychology 
653 |a Parliamentary Studies 
653 |a Sozialpsychologie 
653 |a Media Politics & Society 
653 |a Politischer Aktivismus 
653 |a Political Culture 
653 |a Pressure Groups & Protest Movements 
653 |a Vergleichende Politikforschung 
653 |a Political Activism 
653 |a Psychologie 
653 |a Empirische Sozialforschung/ Methoden 
653 |a Wahlen und Volksabstimmungen 
653 |a Parlamentarismus 
653 |a Comparative Politics 
653 |a Politische Kommunikation 
653 |a Interessengruppen, Lobbyismus und Protestbewegungen 
653 |a Psychology 
653 |a Politische Psychologie 
653 |a Politische Parteien 
653 |a Sociology: Methods & Empirical Research 
653 |a Regierungssystem der BR Deutschland 
653 |a Political Parties 
653 |a Political Communication 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
500 |a All_Marketing, NDS_Konsortium, PR0307, Paket Politikwissenschaft 2018 (eLibrary Paket) 
028 5 0 |a 10.5771/9783845292625 
776 |z 9783848750108 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845292625  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 100 
082 0 |a 320 
082 0 |a 380 
082 0 |a 700 
082 0 |a 300 
520 |a Von anderen Funktionseliten unterscheiden sich Politiker in wesentlichen Merkmalen: eher (unter-)durchschnittliche Vergütung, hohe zeitliche Belastung, öffentliche Exponiertheit mit allen Risiken und das in vielen Umfragen erhärtete geringe gesellschaftliche Ansehen. Diese Dissertation hat mit leitfadengestützten Interviews den Versuch unternommen, die persönlichen Beweggründe für die Berufswahl ausgesuchter Persönlichkeiten zu erfassen.Führungsverhalten wurde von den Befragten früh, in der Peer Group, eingeübt. Das mit dem Parteibeitritt manifestierte politische Engagement wurde als Überzeugungsakt ohne Nutzenkalkül geschildert. Die Sichtbarkeit auf der politischen Bühne hat sich als entscheidender Anreiz für „Politik als Beruf“ erwiesen. Grundvoraussetzung für berufliche politische Arbeit ist das Vertrauen in die Wirksamkeit politischen Handelns.„Politiker brauchen den Willen zur Macht.“ Trotz Bejahung dieses Satzes wird bei der Beschreibung der eigenen Motive das Leistungsmotiv vorgezogen. Ohne das Machtmotiv als zentrale Triebkraft lassen sich die Alleinstellungsmerkmale dieses Berufs nicht erklären. Im Kern ist Macht Führung, während Leistung ohne direkte Interaktion auskommen kann.