Digitalisierung industrieller Arbeit

Unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ werden derzeit geradezu spektakuläre Veränderungen der industriellen Produktion diskutiert: Die umfassende Digitalisierung und Informatisierung von Produktionsabläufen in der smarten Fabrik. Die Debatte weist einerseits alle Merkmale eines „Hypes“ auf, verweist a...

Full description

Main Author: Hirsch-Kreinsen, Hartmut
Other Authors: Ittermann, Peter (Editor), Niehaus, Jonathan (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2015
Edition:1. Auflage 2015
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 03115nmm a2200457 u 4500
001 EB001856278
003 EBX01000000000000001020374
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181201 ||| ger
020 |a 9783845263205 
100 1 |a Hirsch-Kreinsen, Hartmut 
245 0 0 |a Digitalisierung industrieller Arbeit  |h Elektronische Ressource  |c hrsg. von Hartmut Hirsch-Kreinsen, Peter Ittermann, Jonathan Niehaus 
250 |a 1. Auflage 2015 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2015 
300 |a 1 online resource 
653 |a Social Management 
653 |a Wirtschafts- und Arbeitssoziologie 
653 |a Produktion, Materialwirtschaft und Logistik 
653 |a Production, Operations Management and Logistics 
653 |a Sociology: Environment, Science & Technology 
653 |a Sozialwirtschaft 
653 |a Organisationssoziologie 
653 |a Sociology of Economics & Labour 
653 |a Wissenschafts-, Technik- und Umweltsoziologie 
653 |a Sociology of Organizations 
700 1 |a Ittermann, Peter  |e [editor] 
700 1 |a Niehaus, Jonathan  |e [editor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845263205 
776 |z 9783848722259 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845263205  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 658 
082 0 |a 363 
082 0 |a 361 
082 0 |a 600 
082 0 |a 300 
082 0 |a 330 
520 |a Unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ werden derzeit geradezu spektakuläre Veränderungen der industriellen Produktion diskutiert: Die umfassende Digitalisierung und Informatisierung von Produktionsabläufen in der smarten Fabrik. Die Debatte weist einerseits alle Merkmale eines „Hypes“ auf, verweist aber andererseits mit diesem Schlagwort auf durchaus reale Entwicklungsperspektiven. Der vorliegende Band eröffnet dem Leser/der Leserin einen Blickwinkel, der sich auf die möglichen Folgen von Industrie 4.0 für Industriearbeit richtet. Namhafte Experten aus den Sozial- und den Ingenieurwissenschaften unternehmen den Versuch, eine erste fundierte Einschätzung über die Konsequenzen für Industriearbeit und Qualifikationsanforderungen zu geben. Die Beiträge fragen nach den Anwendungsfeldern und Einsatzbereichen digitaler Technologien, nach den Alternativen der Arbeitsgestaltung und nach gesellschaftlichen Entwicklungsperspektiven. Ihr gemeinsamer Ausgangspunkt ist eine ganzheitliche Sicht auf die neuen Technologien, die sich auf das sozio-technische Gesamtsystem der Produktion richtet. Mit Beiträgen von: Hartmut Hirsch-Kreinsen, Peter Ittermann, Jonathan Niehaus, Wilhelm Bauer, Sebastian Schlund, Lars Windelband, Bernd Dworschak, Kathrin Schnalzer, Walter Ganz, Volker Stich, Gerhard Gudergan, Roman Senderek, Gudela Grote, Jochen Deuse, Felix Busch, Kirsten Weisner, Marlies Steffen, Gerrit Hornung, Kai Hofmann, Sabine Pfeiffer, Gerrit Hornung, Daniela Ahrens, Georg Spöttl, Sabine Pfeiffer, Anne Suphan, Peter Brödner, Klaus Dörre, Jürgen Howaldt, Ralf Kopp und Jürgen Schultze