Demokratiedefizit der Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU? Analyse des deutschen, britischen und Europäischen Parlaments

Leidet die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU unter einem Demokratiedefizit? Diese Frage bildet die zentrale Fragestellung dieses Buches. Neben der normativen Diskussion hilft eine empirische Analyse des deutschen, britischen und Europäischen Parlaments unter Berücksichti...

Full description

Main Author: Böcker, Julian
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2012
Edition:1. Auflage 2012
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 01661nmm a2200277 u 4500
001 EB001855931
003 EBX01000000000000001020027
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 181201 ||| ger
020 |a 9783845235417 
100 1 |a Böcker, Julian 
245 0 0 |a Demokratiedefizit der Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU?  |h Elektronische Ressource  |b Analyse des deutschen, britischen und Europäischen Parlaments  |c Julian Böcker 
250 |a 1. Auflage 2012 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2012 
300 |a 1 online resource 
653 |a Sicherheitspolitik, GASP 
653 |a EU: Security & Defence, CFSP 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845235417 
776 |z 9783832972066 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845235417  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320 
520 |a Leidet die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU unter einem Demokratiedefizit? Diese Frage bildet die zentrale Fragestellung dieses Buches. Neben der normativen Diskussion hilft eine empirische Analyse des deutschen, britischen und Europäischen Parlaments unter Berücksichtigung der nationalen Demokratieverständnisse eine umfassende Antwort auf diese Frage zu finden. Die Kategorisierung der 27 nationalen Parlamente und die Auswertung der durch den Autor geführten qualitativen Interviews kommen zu dem Schluss, dass solange in jedem Mitgliedstaat die konstitutiven und demokratischen Entscheidungsabläufe eingehalten werden, eine ausreichende demokratische Legitimität der GSVP gegeben ist.