Gesellschaftsbild und Weiterbildung Auswirkungen von Bildungsmoratorien auf Habitus, Lernen und Gesellschaftsvorstellungen

Wie sehen Weiterbildungsteilnehmende die Gesellschaft, und wie hängen Gesellschaftsbilder und Bildungsinteressen zusammen? Was verändert sich möglicherweise im Verlauf einer längeren Weiterbildung daran? Diesen Fragen sind die Autoren in einer umfangreichen empirischen Untersuchung nachgegangen....

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Bremer, Helmut ([Autor])
Other Authors: Faulstich, Peter ([Autor]), Teiwes-Kügler, Christel ([Autor])
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2015
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02572nmm a2200349 u 4500
001 EB001819291
003 EBX01000000000000000985737
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 180504 ||| ger
020 |a 9783845272849 
100 1 |a Bremer, Helmut 
245 0 0 |a Gesellschaftsbild und Weiterbildung  |h Elektronische Ressource  |b Auswirkungen von Bildungsmoratorien auf Habitus, Lernen und Gesellschaftsvorstellungen  |c AUTOR Bremer, Helmut, AUTOR Faulstich, Peter, AUTOR Teiwes-Kügler, Christel, AUTOR Vehse, Jessica 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2015 
300 |a 260 pages 
653 |a Wirtschafts- und Arbeitssoziologie 
653 |a Bildungs- und Erziehungssoziologie 
653 |a Schule, Berufsbildung 
653 |a Soziologie 
653 |a Bildung und Kultur 
653 |a Bildung allgemein 
700 1 |a Bremer, Helmut  |e [Autor] 
700 1 |a Faulstich, Peter  |e [Autor] 
700 1 |a Teiwes-Kügler, Christel  |e [Autor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845272849 
776 |z 9783848728848 
856 4 2 |u https://www.nomos-elibrary.de/extern/nomos/live/cover/10.5771_9783845272849.png  |x Verlag  |3 Cover 
856 4 0 |u https://doi.org/10.5771/9783845272849  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 300 
520 |a Wie sehen Weiterbildungsteilnehmende die Gesellschaft, und wie hängen Gesellschaftsbilder und Bildungsinteressen zusammen? Was verändert sich möglicherweise im Verlauf einer längeren Weiterbildung daran? Diesen Fragen sind die Autoren in einer umfangreichen empirischen Untersuchung nachgegangen. Sie knüpfen damit an eine länger vernachlässigte Forschungstradition in der Erwachsenenbildung an. Die Studie betritt in einigen Punkten Neuland: Zum einen wurde ein qualitativer Längsschnitt mit Lerngruppen unterschiedlicher beruflicher Weiterbildungen durchgeführt, zum anderen wurden Gesellschaftsbilder mit Pierre Bourdieus Habituskonzept sowie mit dem Lern- und Interesseansatz von Klaus Holzkamp verbunden. Im Ergebnis liefert die Studie eine Typologie differenzierter Gesellschaftsbilder, deren Rekonstruktion empirische Fallanalysen veranschaulichen. Wichtige Ergebnisse sind: Gesellschaftsbilder verändern sich nicht grundsätzlich, wohl aber gibt es Verstärkungen, Brüche und Transformationen. Als ausgesprochen dominant erweist sich das Bild einer konkurrenzbetonten Leistungsgesellschaft. Zudem verweist die Studie auf entpolitisierende und entsolidarisierende Effekte der Weiterbildung.