Kompetenz- und finanzverfassungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege

Zwischen Bund, Ländern und Kommunen besteht Einigkeit darüber, dass eine gute Betreuung und frühe Förderung von Kindern eine wichtige Zukunftsaufgabe des Staates darstellt. Ungeachtet dieser Einigkeit sind jedoch zentrale Fragen der Umsetzung noch offen: Wer hat die Gesetzgebungskompetenz und wer tr...

Full description

Main Author: Muñoz, Clemens
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2014
Edition:1. Auflage 2014
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02345nmm a2200325 u 4500
001 EB001818850
003 EBX01000000000000000985296
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 180504 ||| ger
020 |a 9783845256047 
100 1 |a Muñoz, Clemens 
245 0 0 |a Kompetenz- und finanzverfassungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege  |h Elektronische Ressource  |c Clemens Muñoz 
250 |a 1. Auflage 2014 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2014 
300 |a 1 online resource 
653 |a Hochschul-, Wissenschafts- und Kirchenrecht, Bildungs- und Kulturrecht / Sportrecht 
653 |a Constitutional Law 
653 |a University Law, Science Law, Canon Law, Education Law, Art and Culture Law / Sports Law 
653 |a Staats- und Verfassungsrecht 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845256047 
776 |z 9783848715909 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845256047  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 370 
082 0 |a 700 
082 0 |a 340 
520 |a Zwischen Bund, Ländern und Kommunen besteht Einigkeit darüber, dass eine gute Betreuung und frühe Förderung von Kindern eine wichtige Zukunftsaufgabe des Staates darstellt. Ungeachtet dieser Einigkeit sind jedoch zentrale Fragen der Umsetzung noch offen: Wer hat die Gesetzgebungskompetenz und wer trägt die Kosten für die Erfüllung dieser Aufgaben?Die Arbeit nimmt die in den vergangenen Jahren erlassenen Reformgesetze zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege zum Anlass, die Frage nach der Verteilung der Gesetzgebungskompetenzen zu untersuchen, die angesichts der Grundgesetzänderungen in den Jahren 1994 und 2006 gleich unter mehreren Gesichtspunkten umstritten ist.Außerdem erfolgt die Übertragung der Aufgaben nach den §§ 22 ff. SGB VIII infolge der Föderalismusreform 2006 nicht mehr durch Bundes- sondern durch Landesgesetze. Dies wirft die Frage auf, ob die Kommunen nach den landesverfassungsrechtlichen „Konnexitätsprinzipien“ einen finanziellen Ausgleich für die Erfüllung der Aufgabenbeanspruchen verlangen können, was die Arbeit am Beispiel Baden-Württembergs ausführlich erörtert.