Staatliche Anreize für private Bildungsinvestitionen : Effizienzanalyse, internationale Trends, Reformmöglichkeiten

Die Autoren plädieren für eine Reform der Bildungsfinanzierung. Diese sollte nach ökonomischen Kriterien gestaltet werden, um über den Lebenszyklus optimierte Bildungsinvestitionen zu erreichen. Um dieses Ziel zu unterstützen, sollten einerseits die öffentlichen Investitionen in die Kindesentwicklun...

Full description

Main Authors: Borgloh, Sarah, Heinemann, Friedrich (Author), Kalb, Alexander (Author), Pfeiffer, Friedhelm (Author)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2011
Edition:1. Auflage 2011
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 01940nmm a2200313 u 4500
001 EB001817637
003 EBX01000000000000000984083
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 180504 ||| ger
020 |a 9783845228532 
100 1 |a Borgloh, Sarah 
245 0 0 |a Staatliche Anreize für private Bildungsinvestitionen  |h Elektronische Ressource  |b Effizienzanalyse, internationale Trends, Reformmöglichkeiten  |c Sarah Borgloh, Friedrich Heinemann, Alexander Kalb, Friedhelm Pfeiffer, Karsten Reuß, Berthold U. Wigger 
250 |a 1. Auflage 2011 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2011 
300 |a 1 online resource 
653 |a Structural, Competition & Regulatory Policy 
653 |a Struktur-, Wettbewerbs- und Ordnungspolitik 
700 1 |a Heinemann, Friedrich  |e [author] 
700 1 |a Kalb, Alexander  |e [author] 
700 1 |a Pfeiffer, Friedhelm  |e [author] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845228532 
776 |z 9783832963101 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845228532  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 320 
520 |a Die Autoren plädieren für eine Reform der Bildungsfinanzierung. Diese sollte nach ökonomischen Kriterien gestaltet werden, um über den Lebenszyklus optimierte Bildungsinvestitionen zu erreichen. Um dieses Ziel zu unterstützen, sollten einerseits die öffentlichen Investitionen in die Kindesentwicklung vor Eintritt in die Schule aufgestockt und stärker auf sozioemotional benachteiligte Kinder fokussiert werden. Andererseits sollten private Bildungsinvestitionen in der tertiären Bildung und beim lebenslangen Lernen gestärkt werden. Die Studie wurde von Sarah Borgloh, PD Dr. Friedrich Heinemann, Dr. Alexander Kalb, PD Dr. Friedhelm Pfeiffer, Karsten Reuß sowie Prof. Dr. Berthold U. Wigger im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen erstellt.