Urheberrechte in Museen und Archiven

Die Digitalisierung von Beständen ist in den meisten Museen und Archiven längst gängige Praxis und bringt enorme Chancen mit sich. Doch der rechtliche Rahmen ist kompliziert. Was darf das Archiv oder das Museum mit den Digitalisaten alles machen? Welche Bestände können ohne Rechteklärung verwertet w...

Full description

Main Author: Bretzel, Markus
Other Authors: Bullinger, Winfried (Editor), Schmalfuß, Jörg (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG 2010
Edition:1. Auflage 2010
Subjects:
Online Access:
Collection: Nomos - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02458nmm a2200301 u 4500
001 EB001817499
003 EBX01000000000000000983945
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 180504 ||| ger
020 |a 9783845226392 
100 1 |a Bretzel, Markus 
245 0 0 |a Urheberrechte in Museen und Archiven  |h Elektronische Ressource  |c hrsg. von Markus Bretzel, Winfried Bullinger, Jörg Schmalfuß 
250 |a 1. Auflage 2010 
260 |a Baden-Baden  |b Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG  |c 2010 
300 |a 1 online resource 
653 |a Copyright Law 
653 |a Urheberrecht 
700 1 |a Bullinger, Winfried  |e [editor] 
700 1 |a Schmalfuß, Jörg  |e [editor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b NOMOS  |a Nomos 
028 5 0 |a 10.5771/9783845226392 
776 |z 9783832959180 
856 |u https://doi.org/10.5771/9783845226392  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 340 
520 |a Die Digitalisierung von Beständen ist in den meisten Museen und Archiven längst gängige Praxis und bringt enorme Chancen mit sich. Doch der rechtliche Rahmen ist kompliziert. Was darf das Archiv oder das Museum mit den Digitalisaten alles machen? Welche Bestände können ohne Rechteklärung verwertet werden? Wer ist bei einer etwaigen Rechteklärung Ansprechpartner und was ist zu beachten?Der Band „Urheberrechte in Museen und Archiven“, im Dialog zwischen Museums- bzw. Archivfachleuten und Juristen entstanden, systematisiert alle wichtigen Fragen aus der Museumspraxis und stellt anschaulich juristische Lösungen bereit. So werden anhand von Bildbeispielen der Begriff des Lichtbildes und des Lichtbildwerkes veranschaulicht, es wird umrissen, welche Form der Verwertung an elektronischen Leseplätzen und Terminals möglich ist und welche Dateien per E-Mail verschickt oder ins Internet gestellt werden dürfen. Die wichtigen Hinweise zur Rechteklärung und zum Umgang mit Verwertungsgesellschaften ergänzen die durchgängig vorgeschlagenen Vertragsmuster und Musterklauseln. Das so entstandene Handbuch mitseinen vielen Beispielen aus der Praxis, der prägnanten Darstellung mit Merksätzen, Checklisten und Vertragsmustern sowieseiner Konzentration auf das Wesentlicheist für Juristen wie juristische Laien ein profunder Wegweiser in allen wichtigen Fragen. Mit Beiträgen vonDr. Katharina Garbers-von Boehm, LL.M., Sabine Mußotter, LL.M., Prof. Dr. Winfried Bullinger und Dr. Ole Jani.