Einführung in die Bildhermeneutik Methoden und Beispielanalysen

Wie versteht man Kunstwerke? Der vorliegende Band schildert verschiedene Methoden, mit denen man sich Werken der Bildenden Kunst nähern und das Gesehene in einen Text übersetzen kann. Entwickelt wird die Darstellung der Bildhermeneutik auf den Ebenen der didaktischen Handreichung, der theoretischen...

Full description

Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Other Authors: Lüddemann, Stefan (Editor), Heinze, Thomas (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Springer Fachmedien Wiesbaden 2016, 2016
Edition:1. Aufl. 2016
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 03086nmm a2200373 u 4500
001 EB001078049
003 EBX01000000000000000839516
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 150908 ||| ger
020 |a 9783658100261 
100 1 |a Lüddemann, Stefan  |e [editor] 
245 0 0 |a Einführung in die Bildhermeneutik  |h Elektronische Ressource  |b Methoden und Beispielanalysen  |c herausgegeben von Stefan Lüddemann, Thomas Heinze 
250 |a 1. Aufl. 2016 
260 |a Wiesbaden  |b Springer Fachmedien Wiesbaden  |c 2016, 2016 
300 |a X, 201 S. 14 Abb., 13 Abb. in Farbe  |b online resource 
505 0 |a Bildhermeneutik. Eine Einladung in das Thema -- Der Gegenstand. Das Kunstwerk und seine Vermittlung -- Bildanalysen -- Bildhermeneutik. Zwei alternative Modelle -- Hermeneutik der Gegenwartskunst 
653 |a Humanities 
653 |a Media Sociology 
653 |a Cultural Management 
653 |a Social sciences / Methodology 
653 |a Social Sciences 
653 |a Social sciences 
653 |a Fine Arts 
653 |a Methodology of the Social Sciences 
653 |a Media Research 
700 1 |a Heinze, Thomas  |e [editor] 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b Springer  |a Springer eBooks 2005- 
856 |u http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-10026-1?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 306 
520 |a Wie versteht man Kunstwerke? Der vorliegende Band schildert verschiedene Methoden, mit denen man sich Werken der Bildenden Kunst nähern und das Gesehene in einen Text übersetzen kann. Entwickelt wird die Darstellung der Bildhermeneutik auf den Ebenen der didaktischen Handreichung, der theoretischen Reflexion und der paradigmatischen Analyse. Dieses Konzept ist im didaktischen Kontext von Fernstudien an der FernUniversität Hagen und an der Technischen Universität Kaiserslautern entwickelt, erprobt und fortlaufend verbessert worden. Mit der Verschaltung dieser drei Ebenen wird das Thema zielführend vermittelt – vom leichten Einstieg über Checklisten bis hin zu Reflexion der Hintergründe und ausgearbeiteter Analysebeispiele. Der Inhalt ·        Bildhermeneutik. Eine Einladung in das Thema ·        Der Gegenstand. Das Kunstwerk und seine Vermittlung ·        Bildanalysen ·        Bildhermeneutik. Zwei alternative Modelle ·        Hermeneutik der Gegenwartskunst Die Zielgruppen ·        Studierende und Lehrende aus den Bereichen Kulturmanagement, Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und Pädagogik ·        Praktiker aus diesen Bereichen Die Herausgeber Dr. Stefan Lüddemann ist Kulturwissenschaftler, Autor und Dozent. Er leitet die Kulturredaktion der Neuen Osnabrücker Zeitung. Prof. Dr. Thomas Heinze war von 1982 bis zu seiner Pensionierung 2007 Professor an der FernUniversität in Hagen und geschäftsführender Direktor des Instituts für Kulturmanagement. Er ist als Honorarprofessor an der Technischen Universität Kaiserslautern tätig