Hochschulweiterbildung als biografische Transition Teilnehmerperspektiven auf berufsbegleitende Studienangebote

Aus einer biografischen Perspektive stellt sich ein berufsbegleitendes Studium als Lebensereignis dar, dessen Bedeutung nur vor dem Hintergrund des bisherigen Lebensweges verstanden werden kann, das diesen aber zugleich fortsetzt und prägt. Unter Rückgriff auf die Transitionsforschung untersucht die...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Lobe, Claudia
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Springer Fachmedien Wiesbaden 2015, 2015
Edition:1st ed. 2015
Series:Lernweltforschung
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02773nmm a2200301 u 4500
001 EB000913703
003 EBX01000000000000000709599
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 150107 ||| ger
020 |a 9783658082598 
100 1 |a Lobe, Claudia 
245 0 0 |a Hochschulweiterbildung als biografische Transition  |h Elektronische Ressource  |b Teilnehmerperspektiven auf berufsbegleitende Studienangebote  |c von Claudia Lobe 
250 |a 1st ed. 2015 
260 |a Wiesbaden  |b Springer Fachmedien Wiesbaden  |c 2015, 2015 
300 |a XIV, 380 S. 23 Abb  |b online resource 
505 0 |a Berufsbegleitendes Studieren im Kontext der Hochschulweiterbildung -- Theoretische und empirische Zugänge zur biografieorientierten Transitionsforschung -- Berufsbegleitendes Studieren als Transitionsprozess -- Biografische Bedeutungshorizonte berufsbegleitenden Studierens 
653 |a Continuing education 
653 |a Higher Education 
653 |a Education, Higher 
653 |a Lifelong Learning 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b Springer  |a Springer eBooks 2005- 
490 0 |a Lernweltforschung 
028 5 0 |a 10.1007/978-3-658-08259-8 
856 4 0 |u https://doi.org/10.1007/978-3-658-08259-8?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 374 
520 |a Aus einer biografischen Perspektive stellt sich ein berufsbegleitendes Studium als Lebensereignis dar, dessen Bedeutung nur vor dem Hintergrund des bisherigen Lebensweges verstanden werden kann, das diesen aber zugleich fortsetzt und prägt. Unter Rückgriff auf die Transitionsforschung untersucht die Autorin die biografische Bedeutung berufsbegleitenden Studierens. Mithilfe von Interviews arbeitet sie heraus, wie vielschichtig Studienwunsch und -erleben mit der Biografie verflochten sind. Dabei wird ein Transitionsprozess sichtbar, der von frühen lebensgeschichtlichen Wurzeln bis in die berufsbiografische Zukunftsplanung reicht. Der Inhalt Berufsbegleitendes Studieren im Kontext der Hochschulweiterbildung Theoretische und empirische Zugänge zur biografieorientierten Transitionsforschung Berufsbegleitendes Studieren als Transitionsprozess Biografische Bedeutungshorizonte berufsbegleitenden Studierens Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaft FachwissenschaftlerInnen aus den Forschungsbereichen Erziehungswissenschaft, Erwachsenenbildung, Hochschule und Biografie LeiterInnen, MitarbeiterInnen und Lehrende in derHochschulweiterbildung und Studiengangplanung Die Autorin Dr. Claudia Lobe ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld, im Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung (IWW). Arbeitsschwerpunkte: Erwachsenen- und Weiterbildung, lebenslanges Lernen, qualitative und quantitative Hochschulforschung