Industrieforschung in den neuen Bundesländern Ausgangsbedingungen und Reorganisation

Diese Arbeit lag im Sommer 1993 der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als Dissertation vor. Ich danke meinem verehrten akademischen Lehrer, Herrn Professor Dr. Klaus Brockhoff, der diese Dissertation erst ermöglicht hat, durch seine fachli...

Full description

Main Author: Hilbert, Anette
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Deutscher Universitätsverlag 1994, 1994
Series:Betriebswirtschaftslehre für Technologie und Innovation
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02364nmm a2200277 u 4500
001 EB000704443
003 EBX01000000000000000557525
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 140122 ||| ger
020 |a 9783663121756 
100 1 |a Hilbert, Anette 
245 0 0 |a Industrieforschung in den neuen Bundesländern  |h Elektronische Ressource  |b Ausgangsbedingungen und Reorganisation  |c von Anette Hilbert 
260 |a Wiesbaden  |b Deutscher Universitätsverlag  |c 1994, 1994 
300 |a XV, 272 S.  |b online resource 
653 |a Economics 
653 |a Industrial organization 
653 |a Industrial Organization 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b SBA  |a Springer Book Archives -2004 
490 0 |a Betriebswirtschaftslehre für Technologie und Innovation 
856 |u http://dx.doi.org/10.1007/978-3-663-12175-6?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 338.6 
520 |a Diese Arbeit lag im Sommer 1993 der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als Dissertation vor. Ich danke meinem verehrten akademischen Lehrer, Herrn Professor Dr. Klaus Brockhoff, der diese Dissertation erst ermöglicht hat, durch seine fachlichen Hinweise und durch seine hohen Anforderungen. Herrn Professor Dr. Kitterer danke ich für die freundliche Übernahme des Korreferates. Die Dissertation entstand im Rahmen eines Graduiertenstudiums am Graduiertenkolleg Betriebswirtschaftslehre für Technologie und Innovation an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, das ich nach meinem Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin aufnehmen konnte. Ich bedanke mich bei den Lehrenden am Graduiertenkolleg für ihre interessanten Veranstaltungen, bei meinen Kollegen, daß sie mir mit Hilfsbereitschaft und Aufgeschlossenheit vor allem die Anfangszeit in Kiel erleichterten. Die Friedrich Flick Förderungsstiftung und die Deutsche Forschungsgemeinschaft haben mich während des Graduiertenstudiums dankenswerterweise mit Stipendien finanziell unterstützt. Zu Dank verpflichtet fühle ich mich auch den vielen Experten aus der Praxis, ohne deren Gesprächsbereitschaft und Teilnahme an den Befragungen die vorliegende Arbeit nicht zustande gekommen wäre. Meinem Mann, der mich stets ermutigt hat, widme ich diese Arbeit