Die Warenhäuser im Dritten Reich

Der Verfasser ,dieses Buches unternimmt den interessanten und lehrreichen Versuch, die Geschichte der Warenhäuser für einen Zeitraum darzustellen, in dem nicht nur die Grundsätze der Marktwirtschaft aufgehoben waren, sondern ,der staatliche Dirigismus wahre Triumphe feierte. Die Geschichte der Waren...

Full description

Main Author: Uhlig, Heinrich
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden VS Verlag für Sozialwissenschaften 1956, 1956
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
Summary:Der Verfasser ,dieses Buches unternimmt den interessanten und lehrreichen Versuch, die Geschichte der Warenhäuser für einen Zeitraum darzustellen, in dem nicht nur die Grundsätze der Marktwirtschaft aufgehoben waren, sondern ,der staatliche Dirigismus wahre Triumphe feierte. Die Geschichte der Warenhäuser zwischen 1933 und 1945 setzt die Kenntnis der Tatbestände voraus, die in der Zeit der großen Wirtschaftskrise vor der Mach1lÜbernahme durch die NSDAPunsere Wirtschaft charakterisierten. Diese Tatbestände würdigt der Verfasser eingehend in ihrer verantwortungs­ losen Ausnutzung durch die nationalsozialistische Bewegung. Er unter­ streicht hierbei, wie ,die Demagogen in der Parrei insbesondere die Waren­ häuser als Zielscheibe für ihre Propaganda ausnutzten. Die Betrachtungen, die der Verfasser dabei der mittelständischen Haltung in j'enen Jahren zu den Großbetrieben widmet, sind besonders aufschluß­ reich. Sie zeigen, daß sich die mittelständischen Betriebe damals durch die Großkonzerne im Einzelhandel in ihrer Existenz besonders bedroht fühlten, weil sie unter dem Eindruck der schlechten wirtschaftlichen Lage den Glauben an ihre Wettbewerbsfähigkeit verloren hatten. überkommene Vorstellungen trugen dazu bei, die wirtschaftlichen Tatbestände zu verfälschen. Es ist ein Verdienst des Verfassers, in diesem Zusammenhang auch aufzu­ zeigen, daß auch die Großbetriebe des Einzelhandels dam'als Fehler begangen haben, die im wesentlichen in der falschen Einschätzung ihrer Funktionen begründet lagen
Physical Description:VIII, 232 S. online resource
ISBN:9783663022718