Die Meldepflicht der Berufskrankheiten : Eine Umfrage

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im hi...

Full description

Main Authors: Francke, Erich, Bachfeld, Rudolf (Author)
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 1921, 1921
Edition:1st ed. 1921
Series:Schriften aus dem Gesamtgebiet der Gewerbehygiene
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 01512nmm a2200289 u 4500
001 EB000695064
003 EBX01000000000000000548146
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 140122 ||| ger
020 |a 9783662345962 
100 1 |a Francke, Erich 
245 0 0 |a Die Meldepflicht der Berufskrankheiten  |h Elektronische Ressource  |b Eine Umfrage  |c von Erich Francke, Rudolf Bachfeld 
250 |a 1st ed. 1921 
260 |a Berlin, Heidelberg  |b Springer Berlin Heidelberg  |c 1921, 1921 
300 |a 52 S. 1 Abb  |b online resource 
653 |a Occupational Medicine/Industrial Medicine 
653 |a Occupational medicine 
700 1 |a Bachfeld, Rudolf  |e [author] 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b SBA  |a Springer Book Archives -2004 
490 0 |a Schriften aus dem Gesamtgebiet der Gewerbehygiene 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-662-34596-2?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 616.9803 
520 |a Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben